Smarthome Neuling braucht Tipps

Veröffentlicht am 27. April 2020 in Keine Kategorie
6 am 26. November 2019

Hallo Zusammen,

ich habe mich hier im Forum angemeldet, da ich das Gefühl habe es gibt hier viel Expertise.

 

Kurz zu meinem Vorhaben:

Gerade renoviere ich meine Wohnung, hatte vorher schon Philips Hue und Echo Dot im Einsatz.

Nun möchte ich das ganze etwas weiter spinnen. Die Heizkörper mit Smarten Thermostaten versehen, ggf. Taster für die Hue Lampen, vorhandene Klingel smart machen ggf. mit Kamera, WLAN-Steckdosen und ein paar Fenster Kontakte.

Da die Hue Sachen Zigbee sprechen war die Überlegung, ein Zigbee-Netz aufzubauen.

Da ich gerne alles in einer APP steuern würde um nicht zig Apps zu verwalten hatte ich mich fast schon für homee entschieden, bin aber noch für andere Empfehlungen offen.

homee würde ich mit dem Zigbee-Zusatz anschaffen, hatte aber auch überlegt meinen Raspi umzubauen, jedoch weis ich nicht welche Module usw.

Hat jemand von euch Tipps, wie ich das am besten umsetze, was ich noch brauche, worauf ich achten sollte und was vermeiden?

Ich habe ein bestehendes Klingelsystem von Siedle SETCA812-2E/W diese würde ich gerne per Handy schalten um die Tür zu öffnen.

Ich habe hier  eine Anleitung gefunden, welche beschreibt, wie man die Klingel “smart” macht, jedoch mit Z-Wave und ich möchte ja die Türe dann auch freigeben. Hat jemand dafür Ideen?

Am liebsten hätte ich eine Klingel mit Video, da habe ich mir die Ring Dorbell angeschaut, jedoch gibt es hier nicht die Möglichkeit zu öffnen, hier jemand Ideen?

 

Danke fürs durchlesen! 😀

 

Ich bin für jeden Tipp und Ratschlag dankbar!

 
  • Liked by
Antworten
0 am 26. November 2019

Homee kann ja auch z-Wave…das ist ja der ganze Sinn von Homee verscheidene Funkstandarts miteinander zu vereinen und das ist auch das Wesen eines Smarthomes. Du wirst nie alles von einem Hersteller finden und auch nicht alles was die selbe Sprache spricht. Aber mit Gatevays etc. kann man verschiedene Protokolle miteinander reden lassen.

Mach doch die Lampen etc. mit zigBee und den Rest mit z-Wave. Ich sehe keinerlei Probleme. Bis auf die üblichen Empfangsprobleme etc. aber das haben Funksysteme halt an sich.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2019

Hey Mycraft,

danke für deine schnelle Antwort, okay, dann werde ich mir die Zigbee und Z-Wave Erweiterung zulegen.

Hast du evtl. noch weitere Tipps welcher Hersteller genommen werden soll bei was? 🙂

Eine weitere Herausforderung wäre die Umsetzung von einem Mechanischen Schalter zu einem Smarten Schalter, welcher das Licht anschaltet.

Ich habe jeweils Wechselschaltungen, gibt es eine passende Unterputzmöglichkeit, welche ein Mechanischen Schalter gleich sieht, jedoch im Hintergrund nur den Befehl an die Lampe sendet, dass diese angeht?

 

Hast du persönliche Erfahrungen mit Homee?

 

Grüße und Danke! 🙂

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2019

Und was haltet ihr von Homey?

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2019

Bei Herstellern muss du schauen was dir so gefällt. Solange die nötige Sprache gesprochen wird.

Die mechanischen schalter muss man in der Regel komplett durch Funktaster ersetzen, das Kabel dahinter brücken und die Schaltung an der Lampe direkt erledigen mittels Schaltaktor oder eben smarter Lampe a la Hue.

Funkschalter im 0815-Look(wenn der immer noch gewünscht ist) gibt es von verschiedenen Herstellern.

Homee Erfahrungen habe ich persönlich nur im Test- und Vorfürbetrieb.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2019

Danke Mycraft,

hast du mir evtl zu diesen Tastern oder Aktoren irgendwelche Links/Beispiele welche besonders gut und schlecht sind?

Homee Erfahrungen hast du also 😀 wie fandest du es?

Oder eher doch Homey?

 

Hast du ne Idee zwecks des Türöffners?

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2019

Es gibt kein besonders gut oder schlecht. Die Bauteile darin sind für den Consumerbereich damit ist eigentlich alles gesagt. Man kann Glück oder Pech haben.

Sonoff ist immer wieder auf den vorderen Plätzen im Rennen.

Homee oder Homey mach nicht wirklich einen Unterschied. Bei beiden sind die Erfahrungen durchwachsen. Homey hat natürlich den Vorteil, dass es etwas offener ist und schon von Haus aus mehrere Protokolle beherrscht.

Türöffner werden in der Regel auf einen Aktorkanal gelegt. Wenn geklingelt wurde, wird eine Szene, Visuseite, Webseite oder was auch immer aufgerufen und man aktiviert den Aktorkanal wenn nötig oder eben nicht wenn man niemanden reinlassen will.

  • Liked by
Antworten
Cancel