Smarthome Neuling braucht ein Ansatz

Veröffentlicht am 5. August 2021 in Keine Kategorie
0 am 23. November 2019

Hi,

 

Mein Name ist Oz, schön hier zu sein.

 

Meine Frau und ich haben ein Haus gekauft, es ist schon und alt aber kein Renovierungsstau.

 

Nun mochte ich beim Umzug auch direkt auf Smarthome aufrüsten.

In unserer jetzigen Wohnung haben wir schon Philips HUE Birnen und Alexa und lässt sich gut steuern.

Im neuen Haus sind schon elektrische Schalosien mit Zeitschalter usw.

Es gibt eine sehr altmodische Bodenheizungen, die kann man nur an und aus machen aber keine Temperatur regeln. Da mein Onkel Sanitär und Heizungsfachmann ist, wird das mit ihm umgebaut, so das wir Thermostat regeler haben für jeden Heizkreis.

 

 

Jetzt möchte ich halt mein Smarthome so aufbauen.

 

Kameras um das Haus, plus Kamera an der Haustür die mit der Klingel verbunden ist, das ich sehe wer da ist und auch über Handy oder Alexa reden kann.

Fenstersensoren, die mir sagen das es auf oder zu ist und Heizungsregeler, die ich mit Alexa steuern kann und mit den Fenstersenoren verbunden sind und sich dementsprechend verhalten.

Lichter sind ja schon mit Phlips HEU smart.

Schalosien, damit ich diese auch mit Alexa auf und zu machen kann.

Rauchmelder die auch gleichzeitig alarmschlagen bei unerlaubtem Fenster öffnen oder Balkontür.

Lichter mit Bewegungssensoren für Flur und keller, die an und ausgehen wenn man rein kommt.

 

Am liebsten aber alle diese Sachen von einer Marke oder so das sie alle über eine App steuerbar sind.

 

Ist es möglich und wenn ja welche Marken und was würde der Spass kosten?

 

Fenster wären 8 Fenster und eine Balkontür.

6 Schalosien die Alexa gesteuert werden sollen

4 Flure, 3 Kellerräume für den Bewegungssensor

3 kameras und eine Haustürkamera

5 Rauchmelder mit Alarmfunktion

Bodenheizung mindesten 5, eventuell auch 7stk.

 

Hoffe das ist uberhaupt machbar was ich mir vorstelle.

Oder könnt ihr eine Firma in Dortmund oder Umgebung empfehlen, die das alles per Auftrag umbaut usw???

 

Danke für eure Hilfe.

 
  • Liked by
Antworten
0 am 23. November 2019

Du kaufst dir und deiner Frau je ein iPhone und eine Apple TV4k für die zentrale Steuerung über Apple Home -> weil der Service nix kostet und extrem sicher und stabil ist und man kann natürlich auch von extern alles steuern.

Dazu dann noch einen Raspberry Pi 4 und das Gateway von Xiaomi/Aqara sowie die Bewegungsmelder, Kontaktsensoren, Wassersensoren, Rauchmelder “Xiaomi Mijia Honeywell Feueralarm Detektor” usw. (alles ZigBee) und für die Rollos die “Shelly 2.5” (Wifi). Für die Bodenheizung entweder Tado oder ähnliches oder am Besten gleich eine Homematic (egal ob IP oder normal). Für die IP-Kameras kann ich FosCam (Wifi) als In- oder Outdoor empfehlen.

Du brauchst natürlich einen Router mit Wifi (für iPhones, Shelly’s und FosCam’s) und daran hängst du per LAN deine HUE-Bridge, das Aqara-Gateway und den Raspberry und ev. die CCU von Homematic (geht auch zusammen mit Raspberry + Funkaufsatz über piVCCU3). Das ATV4K entweder per WLAn oder LAN.

Auf den Raspberry installierst du “Homebridge”, damit bekommst du zig-hunderte von “nicht Apple-Homekit-fähigen” Geräten zu Homekit, also Shelly, Aqara, HUE, FosCam, Homematic -zu Homekit bringen. Die werden über sog. “Plugins” eingebunden. Steuern kannst du dann alles per Zentrale im iOS (Home) oder per Sprache (Siri) und wenn du Alexa hast, geht auch das (Plugin “Alexa). Kannst dir auch ein iPad an die Wand “nageln” und darüber steuern. Die Kameras kann man natürlich auch unter Homekit betreiben bzw. per Skill in Alexa (nur ganz neue Modelle).

Du hast dann natürlich verschiedene Hersteller, aber zumindest sind es “Global-Player” und existieren auch in 5 + Jahren noch… wie Philips, Xiaomi, Apple, Homematic und FosCam.
Alles aus einer Hand – kenne da nur Loxone… aber richtig, richtig teuer!

Das ganze klappt sehr zuverlässig und ist preislich super.
Man muss aber etwas dafür tun 😉
Genauso habe Ich es bei mir umgesetzt (mehr oder weniger) und habe Sprachsteuerung mit Siri und/oder Alexa und eine zentrale App-Steuerung über “Homekit”.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 23. November 2019

Ich danke für deine Antwort.

Aber ich werde nicht auf Apple wechseln. Habe jahrelang iPhone genutzt und bin Mega unzufrieden.

Nutze nun ein Galaxy Note pro und bin Mega zufrieden.

 

Ich denke das beste ist wenn ich mir alle so kaufe das ich sie alle mit Alexa nutzen kann. Dann hätte ich zuhause alles über ein Gerät steuerbar.

Auf Handy dann mehrer Apps habe könnte ich eventuell noch verkraften aber dann sollten sie wenigsten zusammen funzen. Wie fester sensor und Rauchmelder/alarm und Heizungs termostat

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 24. November 2019

Verschieden Apps habe ich anfangs auch genutzt. Nur irgendwann geht es einen auf den Geist, 5 oder 7 Apps zu verwalten. Außerdem gehen systemübergreifende Regeln oder Automationen nur per Zentralsteuerung. In deinem Fall ja dann mit Alexa und das ist mit den „Routinen„ dort nur sehr eingeschränkt machbar.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 24. November 2019

.. fast vergessen

Als alternative Zentralsteuerung – schau dir mal ioBroker an.

Ist für fast alle Hardwareanbieter offen und kostenfrei, läuft auf vielen Systemen, hat eine große Community, ist programmierbar (Javascript, Blockly…), kann mehr als Homekit, hat eine wahnsinnige Visualisierung (muss man sich aber richtig einarbeiten) und ist problemlos über PC/Android/Linux/iOS usw. verwaltbar, da über WebUI per Browser zugegriffen wird.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 24. November 2019

Such dir einfach ein System aus, welches alle deine Wünsche abdeckt und lasse dir das installieren, wenn du selbst nicht unbedingt vom Fach bist.

So wie sich das liest brauchst du Hilfe und weißt selber nicht wirklich was du willst und was machbar ist. Auch ist aus deinen Ausführungen zu lesen wünscht du dir ein automatisches Haus und kein Smarthome.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 24. November 2019

Danke Z-Smoker, ich guck mir das mal an.

 

Wie kommst du drauf, Mycraft?

 

Ich kenne mich mit Technik gut aus. Hab mich für Kameras, Fenstersensoren, Thermostat und Rauchmelder eingelesen.

Mir fehlt eine gute Schalosienschalter und Bewegungsmelder für Licht.

Dachte nur da es hier ein Forum ist, das einige genau diese ganzen dinge unkompliziert schon verbunden haben und Tipps geben können.

 

Leider hab ich kein System gewunden das all diese Dinge aus einer Handy anbietet, wenn der eine alles hat, dann fehlt bei dem Schalosien, wenn einer Schalosien hat, hat er keine Thermostate usw.

Also suche ich was das dann wenigsten miteinander Kommuniziert und mit Alexa funzt

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 25. November 2019

Weil sich das eben so liest. Denn dir fehlen anscheinend jegliche Grundkenntnisse. Du hast dich eingelesen und bist jetzt mit gefährlichem Halbwissen ausgestattet.

Man kann vieles miteinander heutzutage sinnvoll und sinnfrei verbinden  und das dann z.B. aus dem Browser alles über eine Oberfläche steuern mit Alexa obendrauf.

Es gibt eine vielzahl von Systemen die das können. Als Beispiel wären da hardwareseitig: KNX, z-Wave, Loxone, Wago I/O, teilweise auch Homematic, zigBee, EnOcean usw. Softwareseitig dann: IP-Symcon, Commandfusion, Openhab, Nodered, FHEM, Homeassistant, ioBroker usw.

Deswegen ja auch der Tip sich jemanden zu holen der sich damit auskennt.

 

 

 

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 25. November 2019

Na – das will er doch und versucht sich hier Tipps zu holen von Leuten die sich auskennen  – so wie du @Mycraft.

Dafür ist das Forum doch da und nicht als Plauderstube für Insider – oder?

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2019

Ja und deswegen auch der Tip sich fremde Hilfe vor Ort zu holen. Es fehlt ja an allen Ecken und Enden hier.

Der TE wünscht sich ja einiges…um das sinnvoll und vor allem zuverlässig zu verknüpfen ist eben Hilfe nötig. Bzw. wird hier wie sooft das Pferd von hinten aufgezäumt.

 

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2019

OK, hättest du da ein Vorschlag wo die beste Anlaufstelle in Dortmund oder Umgebung wäre?

 

Ich hatte mir jetzt überlegt alles von Homematic zu holen, die Rauchmelder, bodenheizung, thermostat, Rollläden, Fenster und Tür Sensoren und Feuchtigkeitssensor.

Die lichter sind bei uns von Philips. Dabei bleiben und Bewegungsmelder davon nach kaufen

 

Nur bei der Kamera bin ich nicht auf das gestoßen was ich möchte. Kabellos mit 2 Wege Audio und einer Haustürklingel dazu aber ohne das man eine bridge dafür haben muss. So wie bei Ezviz, die mit Kabel sind.

  • Liked by
Antworten
Cancel