Smarthome 3 Familienhaus

Veröffentlicht am 19. Mai 2020 in Smart Home Systeme
5 am 18. Mai 2020

Hallo, ich habe ein 3 Familienhaus gekauft und möchte dieses mit und mit Modernisieren. Ich bin auf der Suche nach einer Smarthomelösung bei der jeder Mieter zugriff auf seine eigene Gas Brennwert Heizungssteuerung (Buderus Zentralheizung), Rollosteuerung, Licht, Badezimmer Internetradio erhält. Also ohne Internet oder jegliches Möglichkeit diese zu manipulieren oder zu erweitern. Die Smarthome zentrale sollte ein Unterputzgerät mit Touchscreen sein und Funklichtschalter, Funk Rollosteuerungen mit zeitprogrammen bedienen können. Kann mir jemand Ratschläge erteilen welches System bedienerfreundlich ist? Super wäre wenn man als Administrator extern die Möglichkeit hat Zugriff auf die Systeme zwecks Einstellungen bezüglich der Kommunikation der Geräte vorzunehmen. Ich möchte nicht allzuviel Kabel legen müssen daher eine funklösung für die nur 75qm Wohnungen.

 
  • Liked by
Antworten
0 am 18. Mai 2020

Ohne Kabel und für Mieter per Funk? Na da sehe ich doch eher das ganze gegen die Wand. Bzw. ständige Besuche weil dies und jenes mal wieder nicht funktioniert oder nicht so tut wie es soll.

 

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 18. Mai 2020

Ich hatte gehofft es gibt mittlerweile zuverlässige Systeme… gibt es denn zumindest Systeme die weniger aufwändig sind?

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 18. Mai 2020

Aufwändig sind Sie alle nicht wirklich. Zuverlässige gibt es auch, aber diese sind natürlich kabelgebunden. Funk ist einfach zu fehleranfällig und wird es auch immer bleiben, das liegt in der Natur der Sache.

Es funktioniert bei Funk auch alles immer nur solange bis es irgendwo hakt. Das Problem kann schon eine Mikrowelle darstellen oder einfach zu viele Teinehmer und natürlich der Feind jedes Funkgeräts: Stahlbeton.

Bei Mietern und das zeigen eben jahrzehntelage Erfahrungen gibt es immer Probleme, weil man das System nicht bedienen kann, weil Batterien alle sind, weil man sich nicht auf die Technik einlässt, weil man das nicht haben will undundund.

Für sich selber könnte man Funk in erwägung ziehen(aber auch dann nur wenn Kabel keinesfalls geht), aber bei Mietobjekten, nein da muss es einafch funktionieren egal was kommt.

 

 

  • Liked by
Antworten
Cancel
1 am 18. Mai 2020

Da gebe ich Mycraft absolut recht. Die Funk-Autoren/Sensoren (WLAN, ZigBee, Z-Wave, Bluetooth usw.) klappen alle mittlerweile relativ gut und solide, aber man hat auch immer den Batteriewechsel. Würde dir auch unbedingt bei Vermietung zu “wired” raten. Da gibt es natürlich KNX aber inzwischen auch Homematic-Wired und wahrscheinlich eine weitere Liste recht teurer Profilösungen (Hotel, Gewerbe usw.).

  • Liked by
Antworten
Cancel