Smart Home: Nachrüstung Rolladen

Veröffentlicht am 23. April 2021 in Keine Kategorie
0 am 26. November 2018

Hallo,

ich habe in meinem Haus (leider nur) manuelle Rolläden, die ich nun nachrüsten möchte.

Da ich nicht weiß, ob ich eine Lösung in Richtung Rohrmotor und Taster hinbekomme (Aufwand / Hausfrieden), meine Frage:

Gibt es Gurtwickler, die sich als “Smarthome-Lösung” ansteuern lassen, oder gibt es Möglichkeit, z.B mit dem Fibaro-Shutter oder anderen Relais, Aktoren, … “nicht-smarte” Aktoren anzusteuern? Idealerweise in Richtung zwave oder zigbee…

Die einzige Variante, die ich bisher gefunden habe, ist das Rademacher-System, das ich aber eigentlich nicht will, da mir dann die Kompatibilität in alle anderen Richtungen flöten geht. Suche mir bisher die Finger wund, aber habe noch nix passendes gefunden…

Danke und viele Grüße!

Helge
Gespeichert

 
  • Liked by
Antworten
0 am 26. November 2018

Hallo,

das selbe Problem hab ich auch gerade, und die Antwort lautet leider nein bis jetzt. Wenn du nur Gurtwickler haben möchtest, dann wird dir leider nichts anderes übrig bleiben als diese ohne Smarthome zu betreiben.
Warum baust denn keine Rolladenmotoren ein?

Gruß
Chris

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2018

Hi Chris,
Danke für die Antwort.
Ich weiss, es ist die bessere Lösung, aber Es geht am Ende um den Aufwand. Gurtwickler bedeutet ein Kabel, das Unterputz verlegt werden muss pro Fenster/Rolladen.
Die andere Variante bedeutet, dass ich Strom an den Rolladen bringen muss, den Kasten aufmachen muss, und noch ein Kabel nach unten für den Schalter (nur Funk wäre mir zu heikel).
Weiss auch nicht, ob da meine Frau mitspielt…

Gruß, Helge

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2018

Grüß dich,

also ich weis ja nicht welche Smarthome Anlage du hast, aber mit der Homematic musst du nicht zwingend einen Schalter einbauen. Da kannst du den Rolladenmotor mit der HomeMatic Funk-Rollladenaktor 1-fach verbinden (ist sogar für Unterputz) und dann an den Strom anschließen.
Steuerbar wäre es dann z.B.: übern PC, Handy und Zeitsteuerung.

Gut das mit dem Motor einbau im Kasten kann man dir nicht abnehmen. Wäre aber halt die schönere Sache.

Gruß
Chris

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2018

Hallo Chris,

danke für die Antwort noch mal und danke für den Tip -> spiele ich noch mal durch.
Homematic hat für mich (neben dem proprietären Protokoll) noch das Problem, dass ich kein Thermostat finde, das meine existierenden, manuellen Thermostate für die FBH ersetzen kann (wie Heatit, oder Tado), ohne dass ich die Steller ändern muss. Oder habe ich da was übersehen.

Danke und Gruß!
Helge

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2018

meinst du damit Heizkörperthermostate? doch die gibt es. Solltest du was anderes meinen sag mir noch mal Bescheid.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2018

Ich gehe mal davon aus, du meinst Fußbodenheizung seh ich das richtig? Doch da gibt es auch was von Homematic

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2018

Ja, genau.
Ich habe in den Räumen Thermostate, die die Steller für die FBH steuern, die würde ich gerne ersetzen, ohne auch an die Steller zu müssen -> und da habe ich bisher nichts gefunden.
Welche Systeme meinst Du denn?
Geht mir dabei auch mehr um genauere Steuerung, ich weiß, dass dynamische Regelung von FBH kein Sinn macht.
Danke!

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 26. November 2018

Von Homematic IP gibt’s es Wandthermostate für Fußbodenheizungen aber es könnte dann schon sein, du dann noch die Fußbodenheizungsaktoren brauchst.

  • Liked by
Antworten
Cancel