Loslegen mit Smart Home

Veröffentlicht am 25. Oktober 2021 in Keine Kategorie
0 am 18. März 2019

Hallo Liebe User !!!

Ich heiße Jürgen und habe mich erst heute hier registriert.

Ich habe in den letzten Wochen bei Dr. Google bzgl. Smart Home recherchiert.
Ebenfalls habe ich mit verschiedenen Elektrohändler telefonisch Kontakt aufgenommen.
Ich bin sehr erschrocken, wie wenig Ahnung das Personal hat.

Nun wage ich den Schritt hierhin.
Ich hoffe, oder glaube, dass ich hier besser aufgehoben bin.

” Ich möchte unser Haus ein wenig smarter machen ”

Erst einmal zu mir und meinen Vorstellungen.

Computer ist für mich kein Fremdwort.
Also da bin ich “fit”.
Aber zu Smart Home hatte ich bisher keinen Kontakt.
Das ist für mich Neuland.

Meine Vorstellung:
Ein Smart Home mit dem ich zukünftig Heizung, Licht, Strom, Überwachung, sowie
Steuerung der Rolladen.

Kurz zusammengefaßt, was ich weiß, oder eben nicht. Und ob es in der Form so machbar ist.

Wie ich gesehen/gelesen habe, gibt es verschiedene Anbieter. Bosch, Homeatic, Magenta………..

Nicht jeder Hersteller bietet “all meine Wünsche” an.

Als erstes würde ich gerne mit elektrischen Rolladen in Form von Gurtwicklern
beginnen.
Meine bisherige Erfahrung im Netz ist, dass die Anbieter der Gateway selbst keine kompatible Geräte (Gurtwickler) führen.
Dies ist auch mit anderen Produkten.
Also benötige ich ein System, welches auch Drittanbieter kompatibel ist.

Da ich auf der jeweiligen Seite der Systemanbieter keine Infos darüber fand und auch nicht bei den Herstellern der Produkte, so wollte ich hier Fragen, wer mir Tipps, Anregungen bzw. Informationen geben kann.
Auch Info darüber, auf was ich ggf. achten muß/soll.

Würde mich SEHR über ein paar Feedbacks freuen !

Schöne Grüße und Vielen Lieben DANK im Voraus !!!

Jürgen

 
  • Liked by
Antworten
0 am 18. März 2019

Hallo Jürgen,

ad hoc fällt mir das Telekom SmartHome (wird auch Magenta Smart Home genannt, keine Ahnung welcher Name richtig ist 🙂 ein. Das System ist funkbasiert und hat den Vorteil, dass es mit vielen Funkstandards und Smart Home-Geräten kompatibel ist.

Es gibt auch einen Gurtwickler für Rollläden: Den Schellenberg Rollodrive 75 Premium. Alle unterstützen Geräte/Komponenten kannst Du Dir hier anschauen.

Einen Erfahrungsbericht über das Magenta / Telekom SmartHome findest Du hier.

Vielleicht hilft das weiter?

Viele Grüße

Fabian

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 18. März 2019

Nicht jeder Hersteller bietet “all meine Wünsche” an.

Das liegt in der Natur der Sache. Jeder Hersteller kann einfach nicht jede erdenkliche Funktion anbieten, oder eben alles was es gibt unterstützen.

Deswegen sollte man herstellerübergreifende Systeme ins Auge fassen und nicht die eigenen proprietären Lösungen.

Wenn es dir um ein Nachrüstung und Funk geht dann schau dir z-Wave an. Damit sollten eigentlich keine Wünsche offen bleiben.

Aber da du ja von Gurtwicklern sprichst wird dir wohl oder übel nur etwas proprietäres bleiben, da fällt mir spontan Rademacher Homepilot ein. Außer du kannst mit einem Lötkolben umgehen.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 19. März 2019

Hallo Zusammen !!!

Erst einmal Vielen Lieben DANK für Euer erstes Feedback.

Weiß denn jemand spontan, ob “so ziemlich Alles” (Produkte) mit Funkübertragung
für Smart Home geeignet sind ??

Ich habe kein Problem, wenn ich hier und da auf Drittanbieter angewiesen bin.
Ich möchte aber auch vermeiden, dass ich für jedes Produkt, eine eigene App brauche.
Wenn es so wäre (was ich als Frischling nicht weiß), bräuchte ich “fast keine Zentrale”. ??? !!!

Meine Vorstellung ist:
das ich eine App brauche und über diese ALLE Geräte steuern kann.
Unschön wäre, wenn ich für Rolladen, Heizung, Licht………
immer eine andere App brauche.
Dann wäre z.B. ein Handy mit einer Flut von App´s ausgestattet.

Habe ich einen Denkfehler ??

Ich hätte es gerne so, dass ich eine Zentrale habe, die eben mit vielen Anbietern kompatibel ist.

Bitte weiter um Hilfe.
Ich glaube, dass ich hier von falschen Voraussetzungen oder Vorstellungen aus gehe, oder ???

LG
Jürgen

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 19. März 2019

Nein du hast kein Denkfehler oder gehst von falschen Voraussetzungen aus. Du wünscht dir einen Standard für den viele Hersteller etwas anbieten, damit man eben aus einer Oberfläche alles steuern kann.

Das ist ganz normal und nichts außergewöhnliches.

Im Funkbereich gibt es da wie schon gesagt z-Wave wenn es Herstellerunabhängig und mit Auswahl sein soll.

  • Liked by
Antworten
Cancel