Hauskauf Smarthome nachrüsten

Veröffentlicht am 2. September 2020 in Smart Home Systeme
0 am 2. September 2020

Ab dem 01.12.2020 habe ich ein Häusle.
Fertigstellung war November 2003.
Verbaut sind Schalterserien, Steckdosen etc, von Buschjäger, kein Smarthome, Elektroinstallation sieht gut aus, genügend Absicherungen etc.

Da das Haus zu neu ist um komplett kernsanieren zu müssen will ich nur zusätzliche Installationen machen.
Vorallem an den Decken wollte ich nichts machen außer Streichen.

Mein Modernisierungvorhaben umfasst:
Netzwerkschrank im HWR oder Ausgebautem Dachboden/Trempel. Ist soweit geplant mit Ethernet und teilweise PoE.
3-4 Kameras, 2 WLAN Accesspoints, Doppeldosen Kinderzimmer, Schlafzimmer, Wohnzimmer etc.
Netzwerkkomponenten mit eigenem FI Schutzschalter, da ich eh Netzwerkkabel ziehe fällt die eine Stromleitung nicht weiter ins Gewicht.

Weitere Vorstellungen:
Rollladen elektrisch umrüsten, Stromversorgung im Rollokasten 3 Adrig Funk oder 5 Adrig Schalter plus Markise Südseite. Sonnenstandsabhängig fahren im Sommer

Raumluft und Aussenluft Temperatur und Feuchtigkeitsüberwachung.
Thermostate mit einbinden.

Türsprechanlage mit Kamera, Fingerprint, 2 besser 3 Türöffnerkontakte, 2-3 Gegensprechstellen/Monitore, Fritzfon/Box kompatibel. Appkompatibel ohne Verzögerungszeiten >20 Sekunden
Türmotorschloss mit Notschlüssel.

Kabelvorbereitung Einbruchmekdeanlage/ Umsetzung später.

Mein Problem ist hier möglichst ein System zu finden was alles unterstütz und mit in eine Buschjägerserie passt, da ich zb aus Doppelrahmen 3er-Rahmen etc. machen will.

Fotos vom Rohbau und der Installation von damals sind reichlich vorhanden.

Was habt ihr für Empfehlungen welches System oder welche Systeme ich nutzen sollte.
Will zumindest die Kabel in der Wand haben um nach dem Einzug Stück für Stück alles einzurichten.

Alexakompatibilität wäre noch top.

 
  • Liked by
Antworten