Hama Thermostate, ZigBee

Veröffentlicht am 16. Januar 2022 in Heizung + Klima
3 am 12. Januar 2022

Hallo,

habe mich neu angemeldet um meine Erfahrungen zu teilen mit “ein wenig” Smart Home. Aktuell in Nutzung ist “Alexa” und Hama Smart Home.

Das Thema “Hama” ist seit einigen Tagen am Gange. Ich habe mich (zumindest teilweise) von meinem alten Steuersystem Conrad FTS800-2 und Ventilantriebe (insgesamt 3 Steuerung + 8 VAntriebe) verabschiedet. Möchte es “smarter” haben 🙂

Ich habe mich nun für das Hama System entschieden. Das Design gefällt mir, Preis ist attraktiv und grundsätzlich kenne ich Hama Produkte als “ausgewogen” – wobei ich nicht allzu viele habe.

Im Brainstorming folgende Punkte:

Was mir gefällt:

  • es funktioniert alles
  • die Thermostate fühlen sich wertig an
  • die Thermostate sind beim Stellen echt leise, man muss mit dem Ohr dran gehen
  • Temperatur lässt sich “old school” über Stellrad manuell eindrehen. Schick gelöst
  • die Temperatursteuerung ist gut und eher etwas träger. Am Ende wird es sich wohl positiv auf den Energieverbrauch auswirken.
  • die Gruppierung von Thermostaten ist gut und funktioniert
  • die Videos (als Ersatz zur Bedienungsanleitung) im YT sind gut
  • die APP ist gut und man kann alles damit machen

Das sollte man wissen:

  • die Dokumentation schafft kein Wissen sondern Irritationen – besser gar nicht reinschauen
  • die Videos im YT geben nicht über die “Feinheiten” Auskunft, z.B. das Gruppieren – alles durch probieren erfahren
  • Weitere nennenswerte Wissensquellen gibt es nicht – für mich ein großes Manko. Hier geht nur Probieren über Studieren 🙁
  • Über das Stellrad kann man nur ganze Grad einstellen. Über die APP geht es in 0,5er Schritten
  • Stellt man am Stellrad z.B. 22 Grad ein, kann es sein, dass dann z.B. nur 21 eingestellt werden. Sieht man dann nach neuerlichem Drücken. Warum auch immer…ist für mich nen Bug.
  • Programme müssen für jedes Thermostat einzeln geschrieben werden – bei Gruppierung und richtiger Handhabung (einiges ist zu beachten) – aber nicht “absolut” notwendig aber empfehlenswert.
  • Ein Raumthermostat von HAMA gibt es nicht – bin mir noch nicht sicher, ob das ein Nachteil ist

Alles in allem bleibe ich bei dem System. Design, Haptik und auch nun der Komfort ist für mich gut. Es ist ein System was irgendwie “einlaufen” sollte. Hiernach sollte dann nicht laufend dran rum gespielt werden – was man natürlich tut wenn man ein neues System hat. 🙂

Die Anbindung an Alexa habe ich noch nicht gemacht – da bei den Thermostaten bisher noch kein Bedarf aufgetaucht ist. Soll aber gut funktionieren.

Eine FRAGE zum ZigBee: Wird das Signal an die Geräte über die Bridge (also wie ein Sender) geliefert oder über das WLAN Signal der Router und Repeater? Wenn es die Bridge wäre hätte ich ja ein echtes Reichweitenproblem.

Würde mich freuen wenn ich hier den einen oder anderen “Mitwisser” finde 🙂

Beste Grüße aus der Wetterau,

Oliver

 

 

 

 
  • Liked by
Antworten
0 am 14. Januar 2022

Habe mal im Netz geschaut nach Produkten von Hama. Konnte aber nicht so viel efinden?

  • Liked by
Antworten
Cancel
1 am 15. Januar 2022

Wie kommst du bei Hama auf ZigBee?
Die sind doch alle WLAN, zumindest auf der Hama-HP und laufen über die Tuya-Server, wie so viele andere Systeme. Die App ist halt auch nur eine Anbietervariante von SmartLife-App…

… und die Thermostate sind optisch echt nice 🙂

Bei ZigBee sind die Geräte, die permanent am Strom hängen (Plugs, Lampen usw) auch gleichzeitig ZigBee-“Repeater”, also Empfänger und Sender. Dadurch vergrößert sich die mögliche Reichweite enorm, wenn man dies Komponenten intelligent verteilt. Alle Batterie/Akku betriebenen Devices sind hingegen immer nur reine Empfänger (Energiegründe).

  • Liked by
Antworten
Cancel