Garagentor mit Zigbee / Apple Homekit steuern

Veröffentlicht am 30. März 2020 in Keine Kategorie
12 am 16. Januar 2019

Hallo zusammen,

ich bin relativ neu im Thema SmartHome, hab mir aber schon erfolgreich Apple HomeKit incl. HomeBridge auf nem Raspi eingerichtet und daran 2 Osram Smart Steckdosen und eine Ikea Tradfri Lampe über eine Philips HueBridge eingerichtet.

Mein nächstes Projekt soll nun die Steuerung meines Garagentors werden. Ich hab nen gut 20 Jahre alten Motor von Schmid Torantriebe dran. Innen am Tor hab ich nen Taster mit dem ich das Tor öffnen und schließen kann und auch der Schlüsselschalter ist daran angeschlossen. Man drückt einmal, Tor setzt sich in Bewegung, man drückt nochmal, Tor bleibt stehen und nochmal drücken setzt das Tor in die andere Richtung in Bewegung.

Ich hab schon rausgefunden, dass das ne gute Voraussetzung ist, um das Teil letztendlich in Apple HomeKit zu bekommen.

In meiner naiven Denkweise bräuchte ich jetzt irgendein Bauteil (Relais o. ö.), das ich direkt über HomeKit (gibts vermutlich nicht) oder über Zigbee (HueBridge) ansteuern kann. Gibt es sowas bzw. habt ihr ne Empfehlung..?

Ich hab keine Angst vorm Basteln, kann nen Lötkolben senkrecht halten und hab auch keine Angst vor ner Linux-Shell…Elektriker bin ich aber leider nicht..! 😉

Besten Dank im voraus, John

 

 
  • Liked by
Antworten
0 am 18. Januar 2019

Ich suche auch nach einer Möglichkeit, um mein Garagentor mit Apple HomeKit zu steuern – bislang leider vergeblich, gestern habe ich aber dieses Produkt hier gefunden: https://www.niceforyou.com/de/it4wifi

Habe leider keinerlei Testberichte dazu im Netz gefunden, aber zumindest auf dem ersten Blick scheint das eine brauchbare Lösung zu sein, oder?

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 18. Januar 2019

Theoeretisch ja, das wär auch das Gerät meiner Wahl, zumal es auch WLAN hat und ich somit keine zusätzliche Hue-Bridge mehr in der Garage bräuchte…

Leider braucht das Teil aber nen “BusT4” oder “IBT4N” Anschluss…und das hat mein über 20 Jahre alter Motor vermutlich nicht. Genau kann ich es nicht sagen, aber ich geh mal stark davon aus. Evtl. ruf ich mal beim Hersteller an, den gibts ja zumindest noch…

Was mich halt wundert…ich hab im Netz schon so viele kuriose “Basteleien” zum Thema SmartHome gesehen, da sollte es ein per Zigbee steuerbares Relais (oder was man auch immer dazu braucht) geben…

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 18. Januar 2019

Hi John,

laut diesem Bericht hier sieht es hinsichtlich HomeKit-fähigen Garagentorsteuerungen (abgesehen von Nice) hierzulande nicht gut aus:

Nice ist derzeit der einzige Anbieter von mit HomeKit kompatiblen Garagentorantrieben in Deutschland. Daran wird sich vermutlich auf die Schnelle auch nichts ändern, der Mitbewerber Chamberlain hat wie von uns berichtet derzeit keine Pläne, sein HomeKit-System auch hierzulande anzubieten.

🙁

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 18. Januar 2019

Hi John,

hier noch ein Update, das hört sich dann doch wieder ganz gut an:

Hörmann hat die HomeKit-Anbindung für mehrere klassische Garagentor-Antriebe sowie Dreh- und Schiebetorsysteme mit HCP-Bus angekündigt. Konkret werden die Systeme SupraMatic, ProMatic, RotaMatic, VersaMatic und LineaMatic genannt.

Vielleicht hilft Dir dieses Produkt weiter?

Quelle: Hörmann kündigt HomeKit-Modul für Garagentore an

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 18. Januar 2019

Danke Dir, aber das hilft mir leider nicht. Ich hab einerseits keinen Hörmann Antrieb und den ganzen Motor deswegen tauschen halt ich für übertrieben.

Wie gesagt, ich rechne nicht damit, dass ich ein “richtiges” Modul für meinen Motor bekomm. Ich denk eher, dass man einen Taster/Schalter/etc. bekommt, den man über Zigbee ansteuern kann und der letztendlich nichts anderes macht als virtuell auf den Knopf drücken..! 😉

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 23. Januar 2019

Du denkst in die richtige Richtung. So funktioniert es auch in der Regel. Selten gibt es “richtige” Module. Der Weg über den Potentialfreien Kontakt, den in der Regel jeder Motor hat ist zielführend.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 23. Januar 2019

@Mycraft: Wenn du jetzt noch nen Link zu nem passenden potentialfreien Taster/Relais/Kontakt hast, der auch noch Zigbee oder Z-Wave “spricht”, geb ich ein Bier aus wenn Du nach Regensburg kommst! 😉

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 23. Januar 2019

Die kurze Suche hat ergeben, dass z.b. mit dem Qubino 1D-Relay (potentialfrei) die Schaltung möglich ist.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 23. Januar 2019

Das Teil sieht gut aus! Hast ein Bier bei mir gut! 😉

Ich wart jetzt noch auf Rückmeldung vom Garagentorbauer meines Vertrauens, der auch großes Interesse an Nachrüstung von Smart-Steuerung für Garagentore hat.

Dem Teil könnte man auf jeden Fall ne Chance geben, allerdings muss ich dazu erstmal meine HomeBridge um Z-Wave erweitern. Derzeit hängt da nur ne Hue-Bridge für Zigbee dran…

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 22. Februar 2019

So, ich hab meinen Raspi mal um ne RaZberry Platine erweitert und den zugehörigen Z-Way-Server von z-wave.me installiert.

Ein Türsensor von VISION funktioniert schon mal ganz gut. Ich hab mich heut an die Integration des Qubino ZMNHD1 gemacht. Inklusion hat sauber funktioniert, allerdings hätte ich jetzt 2 Fragen:

– Das Teil erscheint im Z-Wave und Apple HomeKit als ganz normaler Schalter (nach dem Drücken bleibt er an). Eigentlich sollte das ja ein Taster sein, sprich ich drücke, er gibt nen kurzen Stromstoss und geht dann wieder aus. Zumindest funktioniert mein “Knopf” in der Garage so. Liegt das daran, dass ich noch keinen “Verbraucher” (nur Neutral und Phase zur Stromversorgung) dran hab..?

– Irgendwo hab ich mal gelesen, dass da in Z-Wave 3 Geräte erscheinen sollten. Gleiche Frage wie vorher, liegt das an den fehlenden Verbrauchern..?

Besten Dank nochmal..!

  • Liked by
Antworten
Cancel