Fußbodenheizung smart steuern?

Veröffentlicht am 4. Dezember 2021 in Keine Kategorie
0 am 26. November 2018

Hallo,

welche sinnvollen Lösungen gibt es, um eine Fußbodenheizung “intelligent” zu steuern (d.h. Temperatur soll redziert werden, wenn niemand Zuhause ist).

Was könnt Ihr empfehlen? Wir nutzen im Haushalt ausschließlich Apple-Geräte und kein Android, falls das relevant ist. Es handelt sich um eine bestehende Fußbodenheizung, also kein Neubau.

VG

Olaf

 
  • Liked by
Antworten
0 am 7. Dezember 2018

Ich nutze Innogy SmartHome.

Infos: https://www.innogy.com/smartstore/SmarthomeCatalog/SmartHome-Fussbodenheizungssteuerung-zid10267394?gclsrc=aw.ds&gclid=CjwKCAiA0ajgBRA4EiwA9gFOR7RBeOkrJYL5IWnqpHHL86x4b5Wp9LgY2JUdqAAheRMwAuuUmxDyIhoCm7YQAvD_BwE

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 18. Dezember 2018

Noch eine Ergänzung. Eine Fußbodenheizung ist in der Regel sehr träge. D.h. der Aufwärmprozess dauert schon seine Zeit (Stunden). Wenn ich also nicht zu Hause bin und die Temperatur abgesenkt wird, kann sie nicht so schnell hochfahren wie normale Heizgeräte. Deshalb sollte man schon überlegen, wie man die Temperaturen für alle Räume richtig koordiniert. Deshalb würde ich den Wohnraum immer mit einer Grundtemperatur steuern. 16 bis 18 Grad könnte ein richtiger Wert sein. Alle anderen Räume kann man entsprechend individueller gestalten. Weiterhin sollte man Tages- oder Wochendheizzeiten berücksichtigen. Ebenso Urlaub oder längere Abwesenheit. Apple oder Android stellt kein Problem dar.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 19. Januar 2019

Eine Niedrigtemperatur-FBH benötigt in der Regel keine Abwesenheitssteuerung. Die Heizzeiten sind dermaßen hoch, dass eine Absenkung erst nach mehreren Tagen Abwesenheit sinnvoll ist.

Das was in den Hochglanzprospekten steht ist fernab der Realität.

  • Liked by
Antworten
Cancel