Conbee II oder Echo (4.Gen) ?

Veröffentlicht am 4. Januar 2021 in Smart Home Systeme
3 am 3. Januar 2021

Hallo, ich bin neu hier und habe meine Frage bisher so nicht gefunden.
Ich habe seit einigen JAhren bereits eine Hue-Bridge, nachdem wir nun in unser neues HAus gezogen sind und unser System erweitert wurde waren schnell die Grenzen der Hue Bridge aufgezeigt, keine Geräte o.ä. mehr einzubinden, da die 200 Befehle erreicht wurden.

 

Meine Frage wäre jetzt, was ist die bessere Alternative? Den Conbee 2 auf einem Raspberry pi 4 oder den neuen Echo von Amazon nutzen? Preislich bewegt sich das ja im ähnlichen RAhmen, bei dem Echo hätte man ja sogar noch einen Lautsprecher.  Kann jemand vllt mal Vor- und Nachteile nennen? Ich werde nicht so richtig schlau aus den verschiedensten Seiten.

 

Danke im Voraus 🙂

 
  • Liked by
Antworten
0 am 4. Januar 2021

Naja, vor- bzw Nachteil ist, dass Du mit dem ConBee flexibler bist, allerdings musst Du es auch selbst installieren, updaten usw. Alexa wäre sicherlich einfacher, aber es geht halt genau das was Amazon will. Ein weiterer Aspekt ist meiner Meinung nach Datenschutz bzw privacy. Amazon wird dich sehr genau durchleuchten was du alles angeschlossen hast, um mehr Zeug an dich zu verkaufen.

Insofern die Kenntnisse ausreichen, würde ich persönlich zum ConBee raten. Dann hast du auch die Wahl zwischen deConz, Homeassistent, nymea oder ähnlichem als Software.

  • Liked by
Antworten
Cancel
1 am 4. Januar 2021

Ah ok, aber ein Update der Lampe ohne die Bridge ist ja eh nicht möglich richtig? Ich habe auch von Tradfri, Osaram usw. Lampen integriert, diese kann ich ja auch jetzt nicht updaten. Oder was meinst du damit?

Ja die Privatsphäre ist mir schon wichtig 🙂

 

Danke

  • Liked by
Antworten
Cancel