Beste Fernbedienung für das Smart Home?

Veröffentlicht am 23. April 2021 in Keine Kategorie
0 am 17. Februar 2019

Hallo zusammen,

nachdem in dem Thread über die Zukunft des Smart Home wie ich finde einige interessante Meinungen gepostet wurden, möchte ich hier mal eine Diskussion über die beste Smart Home Fernbedienung anregen (also ganz allgemein unabhängig von dem verwendeten Smart Home System).

Frage also an Euch: Welche „Fernbedienung“ bevorzugt Ihr, um Euer Smart Home zu steuern? Oder allgemeiner: Wie steuert Ihr Euer Fernbedienung am liebsten? Mit einer App, mit Sprachbefehlen oder mit einem Display (Tablet PC) an der Wand?

Was hat sich Eurer Meinung nach im Alltag bewährt?

Viele Grüße

Dahousecat

 
  • Liked by
Antworten
0 am 17. Februar 2019

Also am besten würde mir ja ein Smart Home gefallen, für das man gar keine Fernbedienung / manuelle Steuerung mehr braucht. D.h. das System soll automatisch erkennen was ich möchte und dann dementsprechend das Licht, die Heizung und so weiter steuern. Aber damit wären wir dann wohl wieder bei der Diskussion über die Zukunft des Smart Home, denn so wie ich das sehe ist so eine vollautomatische Steuerung bislang noch nicht möglich. Spätestens wenn eine Person das Haus verlässt und kein Smartphone dabei hat, kann das Smart Home System meiner Meinung nach noch nicht zuverlässig erkennen, dass diese Person das Haus verlassen hat. Aber zurück zum Thema:

Ich bevorzuge Sprache, um das Smart Home zu steuern. Das finde ich im Alltag am praktischsten. So ein Tablet an der Wand finde ich irgendwie nicht so schick und letztendlich müsste man so ein Ding ja in jedem Raum haben, um immer auf die Steuerung zugreifen zu können.

Ansonsten finde ich auch die Logitech Harmony ganz praktisch, mit der man ja auch verschiedene Smart Home Geräte steuern kann. Ich nutze diese Fernbedienung insbesondere, um meine Philips Hue Lampen zu steuern: Sobald ich den Fernseher einschalte, wird automatisch die Beleuchtung im Wohnzimmer angepasst. Finde ich super und es funktioniert einwandfrei.

Angebot
Logitech HARMONY COMPANION Universalfernbedienung, Für Kabelbox, Apple TV, fireTV, Alexa, Roku, Sonos und Smart Home-Geräten, Einfache Einrichtung mit App, LG/Samsung/Sony/Panasonic/Xbox/PS4 - schwarz*
  • Funktioniert mit all Ihren Geräten: Ist mit mehr als 270.000 Entertainment- und Smart Home-Geräte verschiedener Marken kompatibel, die sich über die Harmony-App minutenschnell hinzuzufügen lassen
  • One-Touch-Automatisierung: Die Logitech Harmony Elite One-Touch-Fernbedienung ist einfach zu bedienen und gewährleistet den bequemen Zugriff auf Netflix, Apple TV, Alexa und andere Geräte
  • Benutzerdefinierte Aktionen: Erstellen Sie unbegrenzt viele Aktionen für Gruppen von Geräten, die per Touch gestartet werden

Letzte Aktualisierung am 20.03.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 17. Februar 2019

Also ich sehe das so, dass Fernbedienungen(welcher Art auch immer) noch weiter in den Hintergrund rücken werden und noch viel mehr automatisch ablaufen wird.

Wir nutzen heutzutage ja auch schon kaum etwas. Da eben vieles komplett ohne manuelles Eingreifen funktioniert. Außer man möchte irgendeine Routine unterbrechen oder übersteuern(was recht selten vorkommt)

Die Heizung läuft komplett automatisch. Die Lüftung ebenfalls. 2/3 der Lichter in und um das Haus werden auch ohne Lichtschalter geschaltet bzw. haben 4 Räume im Haus gar keine Schalter/Taster und 2 weitere haben zwar Taster aber diese werden nicht benutzt. Es reicht einfach nur hineinzugehen und solange eine Präsenz erkannt wird, bleibt das Licht halt an. Mache ich den Fernseher an wird dies oder jenes ausgeführt. Kommt oder geht man geht das Haus in Standby oder Aktivmodus.

Die Displays an der Wand und auch Tablets etc. werden eher zum überwachen und Anzeigen von Statusmeldungen etc. benutzt.

Sprachassistenten werden IMHO viel zu überbewertet. Ja es ist schon komfortabel, aber mit der Zeit wird es eher lästig, sprich nachdem die erste Euphorie verflogen ist, ist der Ofen eigentlich aus. Ich mag mich irren und vielleicht nimmt das in Zukunft doch zu und man steuert doch alles darüber, bei uns jedoch ist das Mikrofon aus. Zum Vorlesen vom Wetterbericht etc. ist es bestens geeignet keine Frage.

Aber damit wären wir dann wohl wieder bei der Diskussion über die Zukunft des Smart Home, denn so wie ich das sehe ist so eine vollautomatische Steuerung bislang noch nicht möglich. Spätestens wenn eine Person das Haus verlässt und kein Smartphone dabei hat, kann das Smart Home System meiner Meinung nach noch nicht zuverlässig erkennen, dass diese Person das Haus verlassen hat.

Naja möglich ist das schon, nur anscheinend nicht mit den von dir eingesetzten Mitteln unser Haus weiß immer ganz genau, ob jemand daheim ist oder nicht. Es kann zwar nicht zwischen den Personen unterscheiden, aber zwischen An-/Abwesenheit. Würde ich die Smartphones einbinden wäre auch dies möglich, aber ich sehe darin keine Notwendigkeit.

Fazit: Die Zukunft ist längst da.

Ich sehe das auch so dass die Häuser mehr selbst erkennen werden und die gewünschten/nötigen Schritte selbst ausführen. Vorausgesetzt man hat dem Haus beigebracht was zu tun ist und inwieweit Abweichungen erlaubt sind. Fernbedienungen werden nur noch eine verschwindend geringe Rolle spielen.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 18. Februar 2019

Persönlich finde ich aktuell die Sprachsteuerung des Smart Home ziemlich bequem, nutze ich jetzt auch schon seit längerer Zeit. Aber zusätzlich braucht man natürlich auch irgendwelche Taster, z.B. für die Beleuchtung.

  • Liked by
Antworten
Cancel
0 am 3. März 2019

ich habe bisher noch keine akzeptable geschweige gute Lösung für “Fernbedienaug” gefunden.

eine Sprachgesteuerung kommt mir nicht ins Haus = da sei Gott vor.

ich selber habe kein Smartphone und es reicht vollkommen sehen zu müssen wie Frau und Kinder an dem Teil “kleben”

ein “Automatisierung” klingt an sich gut. dass wenn ein Horror-Film läuft eine andere Beleuchtung eingeschaltet wird als bei einem Liebesfilm und wenn heißer Tee auf dem Tisch steht, kann die Heizung gedrosselt werden. das bedeutet eine gigantischen Programmieraufwand und Zahllose Spione (Sensoren) im Haus. ich denke nicht , das das in absehbarer Zeit den individuellen Ansprüchen genüge sein wird. darüber hinaus muss so ein System 20-30-40-50 Jahre nicht nur funktionieren sondern auch gepflegt werden.

ich glaube nicht , dass ich mich mit 80 oder 90 Jahren noch damit beschäftigen möchte.

Somit:

für mich kommt nur die klassische Fernbediennung mit “echten” Tasten in Frage. oder noch besser Schlater an der Wand, der programmiert wird, da man(n) den nicht  verlegen kann und die Akkus nie alle sind.

das Problem bei den Einbauschaltern ist allerdings, dass ich bisher nix gefunden haben was zu Design der Steckdosen passt. das ist bisher keine Lösung.

Fernbedienungen mit z.B.  2 x 10 Tasten haben ich auch keine gefunden, die Herstellerüberreifend z.B.  in Alexa eingebunden werden können.

ich bin kurz davon meine Smart-Home-Versuche wieder einzustellen, da ich keine  Fernbedienung gefunden habe.

eine Smart-Home-App ist mir viel zu umständlich. allein bis die App gestartet wird vergehen 10 sec. wo ich schon lange beim Lichtschalter bin …

Smart-Home muss ein Komfort Gewinn darstellen … und dafür habe ich noch keine Lösung gefunden.

mein Wunsch: eine 2×10 Tasten Fernbedienung ohne Display ohne Menüs ohne Doppelbelege Tasten …

leider bisher nix auf dem Markt gefunden

 

  • Liked by
Antworten
Cancel