Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

+++ Rabatt auf Philips Hue, Amazon Echo und Co.:
Smart Home Deals in der Übersicht +++

Autor Thema: Indirekte Treppenbeleuchtung planen  (Gelesen 292 mal)

julianpe

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Indirekte Treppenbeleuchtung planen
« am: 18.08.18 um 12 Uhr »
Hallo zusammen,

ich plane gerade unser Neubau-Haus und habe mir kleinere Arbeitspakete geschnürrt.
Aktuell befasse ich mich mit dem Thema "Indirekte Treppenbeleuchtung".

In einem Musterhauspark habe ich eine Lösung gefunden die jedoch nicht auf dem freien Markt erhältlich ist.
Ich würde gerne bei unserer Treppe im EG und im OG jeweils zu Beginn der Treppe eine Lichtschranke in die Wand integrieren. Beim Durchgehen sollen dann nach und nach die einzelnen Treppenstufen beleuchtet werden.

Ich habe bisher nur Lösungen gefunden, die alle Stufen gleichzeitig schalten.
Habt ihr in diesem Bereich Erfahrungen bzw. Tipps die mir weiterhelfen könnten?

Herzlichen Dank im Voraus

Gruß
JulianQ

Smarthomeforum

Indirekte Treppenbeleuchtung planen
« am: 18.08.18 um 12 Uhr »

Philips Hue, Amazon Echo und Co. günstiger kaufen? Hier geht es zum
➡️ Smart Home Sale ⬅️




66er

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 143
Re: Indirekte Treppenbeleuchtung planen
« Antwort #1 am: 19.08.18 um 09 Uhr »
Hallo und willkommen  :)

Eine gebrauchsfertigefertige Lösung kenne ich nicht.

Aber mit Einsatz einer genügend großen Anzahl Aktoren lässt nich das  Szenario mit Sicherheit nachbauen.  :D

Mit Homematic würde ich z.B. diese in Betracht ziehen.  ;)

Mit Zeitrelais kann man das Ziel auch ohne Hausautomation erreichen. :D

LG und schönen Sonntag.
Stefan
Homematic in Betrieb seit 15.08.2015:
CCU2 mit folgenden Fremdkopplungen: Phillips-Hue mit IKEA-Tradfri-Lampen + Fernbedienung und Osram Smart+ Plugs
Sonos, AVM, Bosch-FRM und Energenie

Homematic - Mein Multifunktionssystem

jank-elektro

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • JANK-Elektroanlagen
Re: Indirekte Treppenbeleuchtung planen
« Antwort #2 am: 28.08.18 um 11 Uhr »
Hallo.

Zur Erfassung der Bewegung nutze ich für solche Fälle Deckenpräsensmelder von Zennio.
Die kann man per Software in vier Richtungen in der Empfindlichkeit einstellen,
falls es wichtig ist, ob jemand die Treppe rauf oder runter geht.

Um viele LED-Strips anzusteuern, setzte ich von KNX auf DMX (Dimmer) um.
Der Kanalpreis sinkt auf einen Bruchteil.
Den zeitlichen Ablauf kann man dann mit Loxone frei programmieren oder man nutzt einen Szenenbaustein.

Ich würde die LEDs auf jeden Fall mit einer Rampe dimmen.
Es wirkt sonst unruhig.

Im TV gab es schon so manche Showtreppe, die jede Stufe beim Betreten aufleuchten ließ.
Ich gehe jedoch davon aus, dass dies von den Beleuchtern manuell gesteuert wurde.