RE: Videoaufzeichnung durch Türklingel (nicht Kamera)? Eventuell Selbstbau?

Threads Index Foren Videoaufzeichnung durch Türklingel (nicht Kamera)? Eventuell Selbstbau? RE: Videoaufzeichnung durch Türklingel (nicht Kamera)? Eventuell Selbstbau?

#26453
smar
Teilnehmer

Ganz herzlichen Dank für die wertvollen Hinweise!

Mal schematisch:

  • Klingeltaster mit voneinander getrennten Doppelkontakten, Klingeln schließt ZWEI Stromkreise statt nur einen
  • Netzwerkkamera (am LAN, Strom über LAN) wird aktiv, wenn sie aus ihrem Binäreinang Strom bezieht, bzw. wenn der Stromkreis geschlossen wird an diesem speziellen Schalteinang geschlossen wird
  • Aufzeichnung erfolgt dann über interne Karte (10 Minuten reichen theoretisch, sofern man von außen das Gesehene dann wieder löschen könnte, 5×2 Minuten, mehr als 5x wird wohl keiner schellen am Tag, kann dann immer wieder überschrieben werden)
  • Sobald Kamera aufzeichnet, und sofern sie keinen internen, von außen abfragbaren Speicher hat, sendet sie das Signal zum Netzwerkrekorder (NVR, auch hierzu findet man Listen in den Preissuchmaschinen), der stets in Standby ist und sich dadurch in Gang setzt, und dann frage ich später den von außen ab

Die Tricks, die du mir damit hier genannt hast, sind:

  • An der Klingel könnte man ein Relais schalten, oder eben man nimmt einen speziellen Klingelschalter, der 2 Stromkreise statt nur einen schließt
  • Die Kamera ist nicht ganz dumm, sondern hat zumindest einen internen Schalter, der per Schließen des Stromkreises für den Binäreingang geschaltet wird, und sie braucht auch einen internen Timer zum Wiederausschalten
  • Außerdem bräuchte die Kamera in der Kameraalternative interne Aufzeichnung, UND ggf. auch eine Meldefunktion (SMS oder Email), wenn ich nicht auf Verdacht täglich abfragen will – hier wird es dann schwierig, denn solche Kameras sind dann vermutlich teuer, aufwändig, groß, nicht einfach zu verstecken
  • Daher die Netzwerkrekorder-Alternative (mehr Auswahl bei den Kameras, und deutlich billiger, dafür dann dieses zusätzliches Gerät nötig), hier säße die Speicherung, aber auch die Meldefunktion in diesem NVR

Ich müsste also prüfen:

  • Was können die Kameras
  • Was können die Netzwerkrekorder (die meisten Modelle sind teuer und haben Eingänge für mehrere Kameras; wahrscheinlich ist auch nur dort dann eine Meldefunktion (aktives Nachricht-Raussenden statt nur passives Abfragen-Lassen) integriert

Scheint bis auf die Meldefunktion einfach und preiswert, Kamera und ggf. Netzwerkrekorder müssen natürlich immer im Standby laufen.

 

Ich selbst hatte nach meiner Frage hier noch eine andere Idee, da mir Netzwerkrekorder bis zu deinem Hinweis unbekannt waren und mir die Meldefunktion eigentlich recht wichtig war (Komfort, nötig ist sie nicht):

 

Eine einfache Alarmanlage nur mit einem Eingang, für den zweiten Klingelstromkreis als “Alarmgeber”, und die nötige “Intelligenz” zum Anschalten der Kamera, der Aufzeichnung und die Meldung per SMS oder Email übernimmt dann die einfache Alarmanlage (eventuell ebenfalls mit kleinem internen Speicher statt mit externer Festplatte).

 

Für “richtige” Alarme (Fenster- und Türkontakte) könnte man dann noch eine weitere Alarmanlage, mit mehreren Schleifen / Eingängen haben, oder es gibt vielleicht auch (teurere aber nicht zu teure) Alarmanlagen, die in ihrem Verhalten trennen können:

  • Klingelalarm mit nur den obigen Aktionen auf einer, der Klingel-Schleife
  • “echter Alarm” (mit Sirene, Anruf auf Notrufnummer usw.) auf allen anderen Schleifen.

Du schreibst “Ggf. eben auch mit push zum Telefon oder auch nicht.”, bei der Kamera, bei der hätte ich durch solche Mehr-Funktionalität u.U. nicht soviel Auswahl? Und beim Netzwerkrekorder könnte es sein, dass es solche Funktionalität gar nicht gibt?

 

Die Lösung wäre dann eben die Alarmanlage, ggf. auch nur speziell für die Klingel, weil Alarmanlagen eben von Hause aus quasi für solche Funktionalität gemacht sind.

 

Auch zu berücksichtigen dabei: Nur die Kamera ist außen, wenn also die Kamera die nötige “Intelligenz” mitbringt und das teuerste Teil wird, dann ist ausgerechnet das Teil weg, wenn mir die Kamera geklaut wird; ich neige daher eher dazu, die “Intelligenz” der Anlage nach innen zu verlegen und als Kamera nicht gerade das Teuerste zu nehmen.

 

Jedenfalls müsste ich jetzt drei Produktreihen auf Funktionalität und (dafür angemessenen) Preis prüfen:

  • Kameras (IP und “normal”, für die Alarmanlagen-Alternative)
  • Netzwerkrekorder
  • Alarmanlagen

Letztlich besteht die Möglichkeit, dass es auch noch externe “Melder” geben könnte; ich bin ein wenig enttäuscht, dass die doch überall so gelobten Fritzboxen da keine Funktionalität haben?

 

Wobei der “externe Melder” (also unabhängig von Kamera und/oder Netzwerkrekorder) weder von Kamera noch vom Rekorder ausgelöst werden müsste, sondern ebenfalls von der Klingel selber ausgelöst werden könnte (dort also 3 Stromkreise geschlossen statt 1 oder 2).

 

Sollte ich z.T. falsch verstanden haben oder Schwachsinnsideen notiert haben, bitte ich, mich zu korrigieren.

 

Ansonsten und in jedem Fall werde ich hier in ein paar Tagen meine Rechercheergebnisse mitteilen. (Kurios, dass ich keine solche Lösung wie jetzt hier skizziert per google gefunden hatte, offenbar wollen die Leute heute alle die Lösungen von Amazon, Google usw., mit Speicherung im Anbieterspeicher.)

 

Einstweilen ganz herzlichen Dank nochmal!