RE: Smart Wohnung – von Beginn an

Threads Index Foren Smart Wohnung – von Beginn an RE: Smart Wohnung – von Beginn an

#26526
domiarnold
Teilnehmer

Danke dir z-smoker für deine Erklärung.
Also vom Prinzip erstmal überlegen was alles “Smart” werden soll in der Wohnung.
Daraufhin dann die Geräte aussuchen (im Idealfall laufen alle über Zig-Bee, was natürlich unwahrscheinlich ist).

Die Größe könnte bei “nur” 125m² eigentlich noch ausreichen, zumindest was Zig-Bee und WLan angeht.

Was ich eben vermeiden möchte, wieder für jeden Hersteller eine App zu haben.
Bspw. die App von Philips für Hue ist eigentlich sehr begrenzt.
Keine Wochentagsunterteilung oder Wochenendmodus etc.
Das würde ich wirklich gerne Zentral nutzen, ebenso die Hue Bewegungsmelder für andere Smart Geräte verwenden.
Wenn ich dich richtig verstanden habe, dann ist dies über eine Smarthome Zentrale ala Pi mit ioBroker und Homebridge möglich.
Die TaHoma bridge funktioniert ja “nur” für Zig-Bee Geräte, würde aber theoretisch für Somfy und Philips funktionieren.
Bzw. welche Zentrale ist denn zu Empfehlen?
Gibt es eine, wo man sagen kann der Funktionsumfang ist relativ groß?

Was zählt denn bei dir zur monatlichen Wartung?
Bei mir ist es aktuell auf Batterien tauschen begrenzt falls was ausfällt.

Wenn die Abläufe doch mal stehen, sollte sich das gegessen haben, außer natürlich der Ablauf passt einem noch nicht zu 100%.

 

Leider kann ich meinen Beitrag nicht editieren:

|EDIT, gerade schon gesehen dass die TaHoma Bridge deutlich mehr als nur Zig-Bee unterstützt.
Aber du meintest, der Funktionsumfang ist nicht der Größte.