Antwort auf: Ein Einsteiger kommt selten allein

Threads Index Foren Smart Home Smart Home allgemein Ein Einsteiger kommt selten allein Antwort auf: Ein Einsteiger kommt selten allein

#2593
z-smoker
Teilnehmer

Hallo und willkommen

jaja – es gibt so viele Möglichkeiten – aber was ist die richtige Lösung.

Homekit ist schon mal ein guter Ansatz wenn man Apple-Produkte nutzt.
Es ist zum einen relativ sicher (trotz Cloud-Lösung) und hat eine recht gute Bestandsicherheit 😉 und geht per Siri auch mit Sprachsteuerung. Wenn man (wie ich) auch Alexa nutzt, den klappt auch das.

Die “homkit-fähigen” Produkte sind leider etwas teurer, trotzdem betreibe ich mein Smarthome über diesen Weg, aber mit keinem einzigen “homekit-fähigen” Gerät. Dazu habe ich auf einem Raspberry die SW homebridge laufen. Damit kann man hunderte von “nicht homekit-fähigen” Produkte nutzen (Homematic, Zigbee, Z-Wave usw.) und auch viele WLAN/LAN betriebenen Heimgeräte (Fernseher, Beamer, Waschmaschine usw) einbinden. Es muss nur ein “Plugin” für homebridge von dem Produkt existieren. Aber es gibt weit über 1.000 Plugins, da findet sich fast immer etwas. 😉

Informiere dich einfach mal in diesem Forum, ist speziell für Homekit und Homebridge:
https://forum.smartapfel.de/forum/