Antwort auf: Was habt ihr so für Smart Home Produkte und weshalb? Kleine Diskussion

Threads Index Foren Smart Home Smart Home allgemein Was habt ihr so für Smart Home Produkte und weshalb? Kleine Diskussion Antwort auf: Was habt ihr so für Smart Home Produkte und weshalb? Kleine Diskussion

#2228
z-smoker
Teilnehmer

Punkt 1 – SmartHome Produkte:
Thermostate, Lampen, Steckdosen, Kontaktsensoren, Alarmsensoren (Wasser), Bewgungssensoren, Temperatursensoren, IP-Kameras, Schalter, Klingel, Sprachassistenten (Alexa/Siri) usw.
Ist alles nützlich, gibt aber noch viel mehr…
Gekauft hab ich’s,  weil ich faul bin und vieles automatisieren will

Punkt 2 – Features:
Ein cooles Feature wäre es, wenn mir das Essen gekocht wird und auch gleich alles nötige dazu gecheckt (Kühlschrank, Speisekammer) und ggfls. eingekauft wird. Der Tisch gedeckt, alles serviert und nach dem abräumen alles abgespült und verräumt wird 😉

Punkt 3 – Infos:
smarttapfel.de
alefo.de
technikkram.net

Da es so viele Technologieen gibt (WLAN, BT, ZigBee, Z-wave, Funk, enocean) und entsprechend viele Insellösungen und Hersteller und Inkompatibilitäten, ist es sehr schwer, das RICHTIGE zu finden.

Ich wollte eine Lösung, in die ich einbinden kann, was ich will oder brauche, auch wenn’s das bei Anbieter A nicht gibt und einfach viel zu teuer ist und Anbieter B nicht kompatibel ist.

Letztendlich steuere ich mein Potpourri an Geräten, Systemen und Technologien mit 2 Hersteller -> Homekit/Siri und Alexa. Aber dazu benötigt man aber auch Homebridge für Apple/Siri und ioBroker für Amazon/Alexa + Siri und dafür wiederum einen oder zwei Raspberry Pi. Dann braucht man noch so ca. 1-2 Jahre tüfteln, lernen, lesen, probieren, umsetzen, verstehen, verwerfen, verzweifeln oder viel, viel Geld um dann ein geschlossenes System zu haben, das man selbst gar nicht mehr anpassen kann und Profis braucht, die dann alles programmieren.

ALSO – so auf die schnell gehts nur als Insellösung und da bekommt man nicht alles oder man ist Techi und Nerd und verbindet alle Welten nach dem Motto:
“I do it my way”

Ganz wichtig ist aber vor allem der WAF (wife acceptance factor) oder noch schlimmer der FAF (family acceptance factor) – und dann wird’s richtig hart.
Denn zum Schluß soll es stabil und IMMER funktionieren und wenns Internet mal ausfällt dann sollte man noch Knöpfe und Schalter habe um zumindest LICHT ins Dunkel zu bringen 😉