Antwort auf: Der neue und seine Smarthome Vorstellungen 🥴

Threads Index Foren Smart Home Smart Home allgemein Der neue und seine Smarthome Vorstellungen 🥴 Antwort auf: Der neue und seine Smarthome Vorstellungen 🥴

#1925
Mycraft
Teilnehmer

die vielen Lichtschalter kommen dadurch zustande, dass (fast) jede Lampe 2 Phasen und 2 Wechselschalter hat.

Der Sinn dahinter ist? Verschiedene Anzahl/Art der Leuchtmittel innerhalb einer Lampe von einem Ort schaltbar?

selbstverständlich MUSS jeder Schalter erhalten bleiben. ich will doch nicht auf eine Telephon angewiesen sein, wenn ich Licht anschalten will …

Präzise! Auf ein Telefon angewiesen zu sein um einfach nur Licht einzuschalten ist alles andere als Smart. Aber ich bin mir sicher mit einem durchdachten System ließe sich die Anzahl der Schalter zu mindestens halbieren.

für mich ist “Smart” eine zusätzlich Option = ein Komfort Gewinn z.B. 2-3-4 Gruppen von Lamen zusammen schalten zu können … evtl in Abhängigkeit vom Außenlicht … aber auf KEINEN Fall irgendeine Vollautomatik … so was geht gar nicht …

Das kommt darauf an was du unter Vollautomatik verstehst. Deine Alarmanlage funktioniert doch auch vollautomatisch nachdem diese scharfgestellt wurde.

du hast Räume ohne Lichtschalter ?
oder nur alles per Handy ?
… verstehe ich nicht

Ja wir haben 4 Räume gänzlich ohne Lichtschalter und im Bad und Küche haben wir zwar einen aber den benutzen wir nie. Somit sind eigentlich 6 Räume Lichtschalterlos. Das Licht geht eben an wenn man reinkommt, bleibt an solange man drin ist und geht aus kurz nachdem man den Raum verlassen hat. Außer man ist nur kurz weg, dann bleibt das Licht solange an. In der Diele gibt es zwei Lichtzonen wo dann eben nur das jeweils nötige Licht angeht oder auch beide je nachdem wo man sich eben befindet und im OG ist die Lichtintensität der Lampen zusätzlich noch Tageszeitabhängig und natürlich auch Situationsbedingt. Kann ja sein, dass es draußen stürmt und schneit und somit auch tagsüber Kunstlicht erforderlich ist.

Achso und ja natürlich alles ohne Handy, wir nutzen unsere Telefone zum kommunizieren und surfen. Klar könnte man auch Licht usw. damit steuern, aber das ist mir in der Regel zu umständlich zu mindestens wenn ich mich zu Hause befinde. (Sprich Handy raus-> App an-> Lichtschalten) Da bin ich zu bequem für.

auf die Lichtschalter zu verziehen ist für mich inakzeptabel … ich Gegenteil ..

So dachte ich auch mal. Bis ich ein mehr oder weniger “echtes Smarthome” besucht hatte.