Antwort auf: Vorteil von KNX und Co. im Vergleich zu "Do it Yoursel"-Lösungen wie Homematic?

Threads Index Foren Smart Home Smart Home allgemein Vorteil von KNX und Co. im Vergleich zu "Do it Yoursel"-Lösungen wie Homematic? Antwort auf: Vorteil von KNX und Co. im Vergleich zu "Do it Yoursel"-Lösungen wie Homematic?

#1578
Mycraft
Teilnehmer

Nachteil bei KNX und Co. ist aus meiner Sicht, dass man das System nicht in ein neues Zuhause mitnehmen kann, wenn man mal in ein neues Haus zieht (Jobwechsel o.ä.).

Warum sollte man das machen wollen? Sollte es sich um Eigentum handeln, dann steigert ein eingebautes System doch nur den Wert und wird einfach mitverkauft. Am neuen Ort kauft/baut man sich eben was neues. In einer Mietimmobilie sind die Baumarktlösungen natürlich die bessere Alternative.

Als Baumarktlösung werden die Systeme deswegen bezeichnet, weil ein Smarthome ein Konzept erfordert(sonst ist es nur ein Sammelsurium an fernbedienbaren Geräten) da mit den DIY-Lösungen jedoch in der Regel fleißig losgebaut wird, oft ohne einen wirklichen Plan was wie zusammenarbeiten soll ist es eben oft nichts halbes und nichts Ganzes.

Der Funktionsmfang ist ja ähnlich, bzw. wenn ich das richtig sehe kann man mit den günstigen Lösungen teilweise sogar noch mehr machen (Alexa-Steuerung, Geo-Fencing etc.),

Nein man kann nicht mehr machen. Alles was die bekannten Systeme können wurde entweder überhaupt erst durch KNX möglich, oder wurde hinterher ganz schnell an KNX angebunden.

Würdet Ihr wenn Ihr heute ein Smarthome plant auf ein funkbasiertes System oder auf ein “Profi-System” wie KNX setzen?
KNX natürlich, warum sollte man sich selbst einschränken wollen und was anderes nehmen.

a, habe auch den Eindruck dass man bei KNX und Co. nicht wirklich etwas selber machen kann, wenn man nicht gerade Programmierer ist.

Wenn mann mit der Maus umgehen kann und z.B. Excel versteht, dann kann man auch KNX.