Antwort auf: Smart Home Tipps für den Einstieg gesucht

Threads Index Foren Smart Home Smart Home allgemein Smart Home Tipps für den Einstieg gesucht Antwort auf: Smart Home Tipps für den Einstieg gesucht

#1541
dahousecat
Teilnehmer

Du müsstest dich von dem Gedanken Lösen, das ein Hersteller alles anbieten muss. Dies ist nicht der Fall und ist auch nicht zielführend.

Wobei Apple das ja auch nicht macht, sondern, wie Du ja weiter oben geschrieben hast, mit HomeKit lediglich die Plattform/Schnittstelle dafür bereitstellt.

Aber wie gesagt, ich bin völlig bei Dir: Aus gesellschaftlicher Sicht wäre es absolut wünschenswert, wenn sich offene Plattformen durchsetzen, schließlich sind wir schon in zu vielen Bereichen von Amazon, Apple, Facebook etc. abhängig.

Allein: Mit Blick auf die Vergangenheit hat sich gezeigt, dass sich in den meisten Fällen die Angebote der großen Tech-Unternehmen durchsetzen: Betriebssysteme kommen in 90% der Fälle von Apple und Microsoft, obwohl es mit Linux ein Open Source System gibt. Eine Ausnahme im mobilen Bereich ist Android (zwar Open Source, aber letztendlich hat über Patente etc. Google das System in der Hand).

Ich befürchte wie gesagt, dass sich das im Smart Home Bereich ähnlich entwickelt. Die Open Source Systeme werden in der Nische bleiben  (und dort auch ohne Frage relevant bleiben), weil sie für den üblichen Anwender einfach viel zu kompliziert sind – hier muss man ja nur mal einen Blick auf die oben verlinkte Installationsanleitung von OpenHAB werfen.

Den Smart Home-Massenmarkt wird Amazon (Alexa als Smart Home Hub) und Apple (HomeKit) machen. Und Google wird sicherlich auch eine Rolle spielen.

Glaube ich zumindest. Aber ich kann natürlich auch falsch liegen 🙂