Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren. Haben Sie Ihre Aktivierungs E-Mail übersehen?

+++ Rabatt auf Philips Hue, Amazon Echo und Co.:
Smart Home Deals in der Übersicht +++

Autor Thema: Qivicon und Osram Lightify: Wird Lightify Gateway benötigt?  (Gelesen 3326 mal)

mrt

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 24
Hi,

nachdem ich mir lange zahlreiche Smarthome Testberichte und Erfahrungsberichte durchgelesen habe, tendiere ich im Moment klar zum System von Qivicon - letztendlich gibt es ja auch nicht so wirklich viele Alternativen: RWE SmartHome scheint ein totes Pferd zu sein (keinerlei Weiterentwicklung der App), Devolo Home Control (Z-Wave) ist offenbar noch in der Beta Phase, für Apple HomeKit gibt es nach wie vor in Deutschland kaum Produkte und das Design von Homematic (Geräte und App) wirkt zum Teil doch recht altbacken. Dann gibt es natürlich noch diverse kleinere Unternehmen mit eigenen Produkten, das ist mir aber alles zu sehr in der Bastlerecke - ich suche ein wirklich einfaches System.

Wie dem auch sei... Eigentlich wollte ich nur eine Frage an die Qivicon Experten hier im Forum stellen:

Wenn man die Qivicon Home Base besitzt, kann man die Produkte von Osram Lightify dann "out of the box" ansteuern oder benötigt man dafür zusätzlich das Osram Lightify Gateway? Wenn ich das richtig verstanden habe benötigt man nämlich die Philips Hue Bridge, um mit Qivicon die Hue Lampen anzusteuern - daher die Vermutung, dass das bei Osram Lightify auch so ist.

Danke und Grüße

Mr T


Smarthomeforum


Philips Hue, Amazon Echo und Co. günstiger kaufen? Hier geht es zum
➡️ Smart Home Sale ⬅️




anwender

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 66
Hi Mr T,

wenn Du Osram Lightify in Dein Qivicon System einbinden möchtest, benötigst Du nicht das Osram Lightify Gateway. Aber Achtung: Out of the box funktioniert die Integration leider auch nicht, Du benötigst nämlich neben der Qivicon Home Base den Qivicon Zigbee Funkstick (Kostenpunkt: Rund 35 Euro).

Osram setzt bei den Lightify Produkten ja auf den Zigbee Standard. Der wird zwar von Qivicon unterstützt, allerdings nur mit dem besagten Zigbee Funkstick.

Bei Philips Hue ist es tatsächlich so, dass Du für die Integration der Hue Lampen in Dein Qivicon System auch die Hue Bridge benötigst. Der Zigbee Funkstick wird wiederum nicht benötigt, da Qivicon - wenn ich das richtig verstehe - die Steuersignale an die Hue Bridge weitergibt und die Bridge wiederum die Signale an die Lampen schickt.

So, ich hoffe das war jetzt halbwegs verständlich - ist ja doch leider etwad kompliziert...

Happy Halloween!

Anwender

JulesFerdinand

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
Hallo,

mal noch eine weiterführende Frage:
Kann ich, wenn ich den ZigBee Funkstick angeschlossen habe auch "Gruppen" Bilden, so dass ich mehrere LIGHTIFY LED FLEX RGBW gleichzeitig über meine Telekom Smart Home App steuern kann (heller / dunkler)?
Da die LIGHTIFY LED FLEX RGBW jeweils einen eigenen Netzstecker haben, kann ich da den Osram Dimmer http://www.amazon.de/OSRAM-Dimmer-Lichtschalter-Fernbedienung-LIGHTIFY-Systems/dp/B00YSXBROI/ref=sr_1_10?s=lighting&ie=UTF8&qid=1460658586&sr=1-10&keywords=osram+lightify+starter+kit auch noch integrieren und über die Telekom Smart Home App steuern?

Danke für euern Support

Jules