Du benötigst einen kostenlosen Account, um in diesem Forum mitzudiskutieren.
 Hier klicken, kostenlos registrieren und direkt mitmachen!

Autor Thema: Smarthome mit iPad Steuerung  (Gelesen 3668 mal)

arnesen

  • Gast
Smarthome mit iPad Steuerung
« am: 30.10.14 um 09 Uhr »
Guten Morgen,
seit einigen Tagen beschäftige ich mich mit dem Thema Smarthome und bin verwirrt über die Vielzahl unterschiedlicher Anbieter und Systeme. Daher stelle ich die Frage im Forum und hoffe auf Profis, die aus dem Nähkästchen plaudern.

Also, ich habe ein Einfamilienhaus. Ich möchte im heimischen WLAN verschiedenste Komponenten steuern.
1. Fußbodenheizung - Ich habe in meinem Haus 2 Heizkreissläufe, einen für das Erdgeschoß, einen für das Obergeschoss. Momentan habe ich dort eine Funksteuerung für Einzelraumsteuerung. Heißt: Für jeden Raum einen einzelnen Stellmotor am Verteiler, der über eine Funkmodul mit integriertem Temperatursensor im Raum angesteuert wird. Super Sache, aber alte und anfällige Technik. Ich möchte jeden Raum im Haus somit individuell ansteuern können. Zentral vom iPad.
Insgesamt drei Räume im EG, und sechs Räume im OG. Schön wäre es auch später noch die Heizkörper im Keller über den jeweiligen Thermostat zu steuern.
2. Elektrische Rolläden - Die Rolläden sind einzeln mit einem Schalter bedienbar und können das gesamte EG verdunkeln. Diese Steuerung würde ich gern, neben der Heizungssteuerung mit implementieren. Es sind insgesamt acht einzeln zu schaltende Rolläden.

Für die Zukunft könnte ich mir zusätzlich noch Lichtsteuerung mit Steckdosenaufsätzen und die Überwachung der Türen, einzelner Fenster sowie Bewegungsmelder mit Videoüberwachung vorstellen. Also das System muss ausbaufähig sein.

Die Bedienung MUSS einfach sein, ebenso wie die Installation.
Steuerung via iPad und später auch von unterwegs via iPhone muss gegeben sein.

So, im Grunde ist es das, jetzt meine Frage: Gibt es dafür einen Abieter?
Ich freue mich tierisch über Antworten, Hinweise und Ideen von Euch!

Danke!

patrick

  • Gast
Re: Smarthome mit iPad Steuerung
« Antwort #1 am: 30.10.14 um 19 Uhr »
Hallo Arnesen,

ich nutze RWE Smarthome, das könnte für Dich event. passen sein - vermutlich hast Du Dir das schon angesehen? Die für Dich in Frage kommenden Komponenten:

  • RWE SmartHome Zentrale: Kosten schwanken je nachdem welche Komponenten dabei sein sollen. Wenn Du nur die Zentrale kaufst zahlst Du im RWE Shop im Moment 189 Euro.
  • RWE SmartHome Fußbodenheizungssteuerung: Kostet im RWE Shop rund 200 Euro, bei Amazon gibt es die Steuerung im Moment ab 165 Euro. Ich kenne mich mit Fußbodenheizungen leider nicht aus, vermute aber, dass Du dann mehrere von den Dingern brauchst, damit Du jeden Raum einzeln ansteuern kannst?
  • RWE SmartHome Unterputz-Rollladensteuerung: Kostet im RWE Shop aktuell rund 100 Euro, bei Amazon bekommst Du die Rolladensteuerung aktuell ab 82 Euro pro Stück.
Das System könntest Du mit weiteren Komponenten erweitern (zum Beispiel Tür- und Fensterkontakte). Zwischenstecker gibt es auch.

Die Steuerung via iPad ist mit der iOS App von RWE Smarthome möglich.
Ich habe RWE Smarthome wie gesagt selber im Haus. Das System funktioniert grundsätzlich zuverlässig. Klarer Nachteil: Die App ist ziemlich langsam. Häufig braucht die App bei mir selbst im heimischen WLAN ca. 30 bis 40 Sekunden, bis sie gestartet is - das nervt, wenn man mal eben schnell die Heizung runterdrehen möchte. Wobei ich sagen muss, dass ich die App selten nutze, da die Licht- und Heizungssteuerung über Zeitprofile, Bewegungsmelder etc. weitgehend automatisch läuft - das ist ja letztendlich auch der Sinn von einem Smarthome-System. Hinzu kommt, dass es mittlerweile Apps von unabhängigen Entwicklern gibt, mit denen Du das Smarthome-System ebenfalls steuern kannst.

Dennoch wäre es wünschenswert, wenn RWE Smarthome mal mehr auf die Tube drücken würde und eine neue Version der App sowie neue Komponenten auf den Markt bringen würde. Ein Vorteil ist auf der anderen Seite, dass die Einrichtugn wirklich ziemlich simpel sind (bisschen Zeit sollte man sich nehmen, aber der Prozess ist weitgehend selbsterklärend).

Eine Alternative zu RWE Smarthome wäre das Homematic-System. Vorteil: Für Homematic gibt es deutlich mehr Komponenten, wie beispielsweise Temperatursensoren oder Wandtaster mit einem Display. Mir hat die Oberfläche von RWE Smarthome besser gefallen (auch wenn die App lahm ist), weshalb ich mich am Ende für RWE entschieden habe.
Beide Systeme haben den Nachteil, dass es sich nicht um offene Standards handelt. D.h. Du kannst bei RWE Smarthome nur RWE Smarthome Produkte integrieren (+ einige Produkte von Partnerunternehmen, zum Beispiel die LED-Lampen Philips Hue).

Wenn Du Dich nicht an einen Hersteller binden möchtest, könntest Du zum Beispiel zu Fibaro greifen. Fibaro setzt auf den Z-Wave Standard, Du wärst also flexibel was die spätere Erweiterung um weitere Komponenten angeht. Wobei ich mir nicht sicher bin, ob die eine Fußbodensteuerung anbieten.
So, ich hoffe ich konnte Dir ein wenig weiterhelfen und habe Dich jetzt nicht vollends verwirrt  :D
Viele Grüße und noch einen schönen Abend


Patrick

Loxone Manuel

  • Gast
Re: Smarthome mit iPad Steuerung
« Antwort #2 am: 31.10.14 um 11 Uhr »
Hallo Arnesen,

also ich kann dir Loxone mit dem Miniserver Go empfehlen.

Der Miniserver Go wurde für den Nachrüster Markt entwickelt.

Er wird über ein Netzteil über Micro USB mit Spannung versorgt und per RJ45 Netzwerkkabel ins Netzwerk eingebunden.
Über die Integrierte Air Technologie kannst du jede Menge an Air geräte einbinden und über eine Logik automatisiert steuern.
Natürlich kannst du über unsere APPS ganz einfach über die Visualisierung den Status abfragen und dein Haus steuern.

1.Die Fußboden Heizung:
Deine bestehenden Stellantriebe kannst du gerne per Air Aktor Smart Nano Air (coming soon) integrieren.
Nun kannst du über eine Intelligente Raumregelung den Raum zu deinen gewünschten Zeiten auf deine Komfortemperatur steuern.
Über die Visualisierung kannst du natürlich immer manuell eingreifen und die Heizzeiten/Temperaturen etc- verändern.
Temperaturen vom Raum kannst du über verschiedene Sensoren einbinden. (Beispiel mit einer Smart Socket Air die auch einen Temperatur Sensor integriert hat.

2. Rolladen kannst du über einen eigene Automatikjalousie Block einbinden.
Hier arbeiten Temperatur vom Raum, der aktuelle Stand der Sonne und die Tageszeit optimal zusammen damit du die Energie der Sonne automatisch nutzen kannst.
Über einen Wetterservice kannst du zusätzlich Strahlungswerte (Watt/m2) und Temperaturvorhersagen und Windschutz etc.einbinden.
Mit diesem Service kann man somit auch die Heizungssteuerung noch optimieren.

Mehr Infos findest du auf unserer Website.

Gerne stehe ich für weitere Fragen zur Verfügung.

Gruß
Manuel

ulf

  • Gast
Re: Smarthome mit iPad Steuerung
« Antwort #3 am: 25.11.14 um 22 Uhr »
Arnesen, hast Du Dich zwischenzeitlich für eine Smarthome-Lösung entschieden? Ich bin nämlich auch noch auf der Suche un die Steuerung via iPad ist für mich auch ein wichtiger Aspekt - ich überlege sogar ein älteres iPad mit einer Wandhalteurng zu befestigen und das Gerät ausschließlich für die Steuerung des Smarthome-Systems zu verwenden.

Also mich würde interessieren welche Erfahrungen Du gemacht hast, falls Du Dich schon für ein System entschieden hast.

Beste Grüße

Ulf