Du benötigst einen kostenlosen Account, um in diesem Forum mitzudiskutieren.
 Hier klicken, kostenlos registrieren und direkt mitmachen!

Autor Thema: Planung und Beratung für Smarthome  (Gelesen 3119 mal)

Euestros

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Planung und Beratung für Smarthome
« am: 6.01.15 um 21 Uhr »
Guten Abend,

ich ziehe im Januar 2016 um in eine Mietswohnung und möchte dort eine Wohnungssteuerung realisieren.

Vorab möchte ich mir fachkundige Meinungen und Tipps holen, da ich mich bisher mit dem Thema noch wenig auseinander gesetzt habe und ich keinen Überblich über die derzeitigen Angebote auf dem Markt habe.

Die Wohnung hat 3 Zimmer + Küche und Bad, wird kommendes Jahr vor meinem Einzug komplett renoviert und ich habe freie Hand für alle ggf. notwendigen Umbauten, da das Haus in Familienbesitz ist.

Das System sollte funkbasiert sein, da nachträgliches Verlegen einer Busleitung zu jedem Schalter und jeder Steckdose zu auswändig und teuer werden würde.

Folgendes möchte ich realisieren:

  • Steuerung von allen Lampen; sowohl durch Unterputzaktoren, als auch durch Funksteckdosen
  • Wandschalter, die beliebig den einzelnen Lampen zugeordnet werden können
  • Heizungssteuerung  über Funkthermostate (6 Heizungen in der Wohnung)
  • Funk – Rollladensteuerung (7 Fenster in der Wohnung)
  • Steuerung von Temperatur und Rollläden in erster Linie durch Tablet oder sonstiges Touchinterface welches ggf. in die Wand des Wohnzimmers integriert werden soll.
  • Schlüssellose Eingangstür (Öffnung per Fingerabruck oder Smartphone?)
  • Rauchmelder in allen Zimmern
  • Kamera an der Eingangstür des Hauses. Nice-to-have wäre es, wenn den anderen Hausbewohnern die Nutzung der Kamera ebenfalls ermöglicht werden könnte.
  • Alarmsystem mit Fensterkontakten und Bewegungsmelder nahe der Eingangstür (Bin im Schnitt 10 Tage/Monat Beruflich Unterwegs)

Diese Feature hätte ich gerne Integriert:

  • Lokale Server über den die komplette Steuerung laufen soll. Mir ist wichtig, dass alle Daten bei mir Zuhause bleiben und nichts über Server des Herstellers läuft.
  • Steuerung von Licht/Heizung/Rollläden von unterwegs aus per Smartphone
  • DLNA/Airplay Steuerung; Wiedergabe von Musik vom NAS über DLNA fähige Receiver bzw. Funklautsprecher
  • Wünschenswert wäre ebenfalls eine „Weckfunktion“ über das System, welche Rollläden öffnet, bestimmte Lichter anschaltet und mich über einen der Funklautsprecher mit Musik vom NAS weckt.
  • Nach Möglichkeit erweiterbares System, so dass Geräte die in Zukunft eine passende Schnittstelle besitzen, in das System eingebunden werden können (Waschmaschine, Kühlschrank, etc.).

Nun wollte ich gerne von euch wissen, ob es überhaupt eine Plattform auf dem Markt gibt, das all meine Anforderungen abdeckt. Welche Punkte lassen sich nicht realisieren?
Für Produktempfehlungen wäre ich sehr dankbar.

Was für ein Budget müsste ich für das alles kalkulieren? Einbau und Konfiguration würde ich mir selbst zutrauen.

Ich bin für jeglichen Input dankbar.

Grüße,
Euestros
« Letzte Änderung: 6.01.15 um 21 Uhr von Euestros »

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 418
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: Planung und Beratung für Smarthome
« Antwort #1 am: 6.01.15 um 22 Uhr »
Hi,

schau mal bitte auf der Seite von Fibaro nach.
Das Home Center sollte das alles abdecken.

Preislich denke ich wirst du bei ca 5000 Euro liegen.....ist aber nur grob geschätzt.

Gruß Helle

bewohner

  • Gast
Re: Planung und Beratung für Smarthome
« Antwort #2 am: 6.01.15 um 22 Uhr »
Guten Abend Euestros,

das größte Problem dürfte vermutlich folgender Punkt werden:

Zitat
Lokale Server über den die komplette Steuerung laufen soll.

ad hoc fällt mir kein Smarthome-System ein, das diese Anforderung erfüllt und gleichzeitig die anderen von Dir genannten Punkte abdeckt. Hat jemand der hier mitliest dafür eine Idee?

Die weiteren Anforderungen ließen sich soweit ich das überblicke ganz gut mit Qivicon abdecken. Das ist die Smarthome-Plattform der Deutschen Telekom, für die viele Komponenten von unterschiedlichen Herstellern erhältlich sind - beispielsweise Rauchmelder, Heizkörperthermostate, Überwachungskameras, Funksteckdosen und Unterputzschalter.

Ein weiterer Vorteil von Qivicon ist aus meiner Sicht, dass diese Smarthome-Lösung auch mit Philips Hue (smarte Beleuchtung) kompatibel ist. Zudem wurde kürzlich angekündigt, dass die Plattform auch die WLAN-Lautsprecher von Sonos integriert (hier gibt es einen Sonos Testbericht). Infos zu Qivicon findest Du in diesem Werbevideo und in diesem Artikel (ist aber schon etwas älter): Projekt Qivicon: Das ferngesteuerte Haus

Mit der Sonos-Integration könntest Du also auch die Weckfunktion realisieren. Ich habe das selber noch nicht ausprobiert, aber offenbar können die Sonos Lautsprecher auch die Musik von einem NAS-System abspielen: Sonos: Musik vom Synology NAS-System streamen

Problematisch ist aber wie gesagt die Anforderung, dass alles über einen lokalen Server läuft - das ist bei Qivicon nicht der Fall.

Hm, vielleicht hat hier sonst jemand eine Idee für ein passendes Smarthome-System?

Viele Grüße

Bewohner

bewohner

  • Gast
Re: Planung und Beratung für Smarthome
« Antwort #3 am: 6.01.15 um 22 Uhr »
Hi,

Hi,

schau mal bitte auf der Seite von Fibaro nach.
Das Home Center sollte das alles abdecken.

läuft Fibaro denn komplett auf einem lokalen Server? Ich habe bislang gedacht, dass das auch "in der Cloud" läuft...

Und gibt es schon WLAN-Lautsprecher, die mit Fibaro kompatibel sind?

Grüße und noch einen schönen Abend

Bewohner

Euestros

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re: Planung und Beratung für Smarthome
« Antwort #4 am: 6.01.15 um 22 Uhr »
Danke schon mal für eure Antworten.
Ich werde mir in den kommenden Tagen mal die Systeme von Fibaro und Qivicon anschauen und mich dann nochmal melden.

Dass das mit dem lokalen Server ein Problem werden könnte, habe ich vorausgeahnt. Ich sehe diese Clouddienste der Anbieter jedoch als ziemlich kritisch, zumal ich Beruflich im Bereich IT-Sicherheit tätig bin.

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 418
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: Planung und Beratung für Smarthome
« Antwort #5 am: 7.01.15 um 00 Uhr »
Hi,

Hi,

schau mal bitte auf der Seite von Fibaro nach.
Das Home Center sollte das alles abdecken.

läuft Fibaro denn komplett auf einem lokalen Server? Ich habe bislang gedacht, dass das auch "in der Cloud" läuft...

Und gibt es schon WLAN-Lautsprecher, die mit Fibaro kompatibel sind?

Grüße und noch einen schönen Abend

Bewohner


Hallo Bewohner,

das Fibaro Home Center wird Lokal Administriert, soweit ich das System verstanden habe.
Werde mich damit aber auch noch beschäftigen um genaueres sagen zu können.

Sonos wird durch Eigenentwicklung einiger User unterstützt.

Zu Qivicon kann ich leider nicht viel sagen.....werd ich mir mal genauer anschauen.

Gruß Helle