Du benötigst einen kostenlosen Account, um in diesem Forum mitzudiskutieren.
 Hier klicken, kostenlos registrieren und direkt mitmachen!

Autor Thema: Entscheidung für ein S H System .....  (Gelesen 4088 mal)

New_SH2015

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Entscheidung für ein S H System .....
« am: 13.12.15 um 14 Uhr »
Hi,

Thema Smart Home System, (was sonst hier...;-) )

Was mich als Anwender nervt, das es keinen wirklichen Überblick gibt. So neu ist das ja alles eigentlich nicht.

Preislich kann man immer nach "open end" gehen, aber ob das dann Sinn macht.

Gut, zumindest scheint es ein paar Hersteller zu geben, die keine monatlichen Gebühren haben!!!

Unser System braucht:

5 Heizungsthermostate
6 Fenster und einen Türkontakte.
4 Fenster Rolladenrohrmotorsteuerung
1 Balkontürrolladensteuern
6 Steckdosen-Verbrauchmessgeräte
1 Garagentorsteuerung
1-2 Bewegunsmelder
2-4 kleine unauffällig Kameras

Welches günstige System kann das alles und mit welchen Aktoren und Sensoren?

Gibt es irgendwo eine Art Paket?

Was würde unsere Aufstellung kosten?

Vielen Dank.

Gruß
New_SH2015

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 418
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: Entscheidung für ein S H System .....
« Antwort #1 am: 13.12.15 um 20 Uhr »
Hi,

die Rolladenrohrmotorsteuerung und Balkontürrolladensteuern, sind da die Motoren schon verbaut?
Bei der Garagentorsteuerung, ist da schon ein Motor vorhanden?
Das Problem hier ist allerdings, das es eine Lichtschrank etc geben muss, damit das Tor nicht geschlossen wird, wenn jemand darunter steht.

Gruß Helle

Walter

  • Gast
Re: Entscheidung für ein S H System .....
« Antwort #2 am: 17.12.15 um 16 Uhr »
Hi,

ich bin von Comexio ziemlich begeistert. Bei denen auf der Homepage gibt es einen Planer (musst dich nur im Shop anmelden und auf Manager klicken, auf der HP gibts dazu auch noch ein Tutorial), wenn du da deine Anforderungen eintippst, sagt der dir was du brauchst und dann kann man es leicht überschlagen.

In dem Manager kann man sich auch seinen Fernzugriff einrichten und programmieren, wenn man sich für das System entscheidet.

Was die Sensoren und Aktoren angeht: Konventionelle Taster, Bewegungsmelder, Analogsensoren und gewöhnliche Netzwerkkameras als Sensoren und als Aktoren alles was sich dimmen oder schalten lässt.

Gruß
Walter

New_SH2015

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Entscheidung für ein S H System .....
« Antwort #3 am: 17.12.15 um 17 Uhr »
Hi,

ich glaube, meine Entscheidung ist gefallen.

Ich nehme keines!!!

Dachte es gibt was einfaches, günstiges und übersichtliches.

Das Geld nehme ich lieber für andere Dinge, die mir wichtiger sind.

Vielleicht ändert sich das eines Tages, aber ich schätze, ich werde kein Smart Home Nutzer!

Meine Gründe dagegen:

1. Keine große Kombatibilität!
2. Hoher Preis der Einzelkomponente
3. Bin nicht sicher, wie lang es diese Hersteller gibt, da anscheinden jeder jetzt da rein strömt: Rademacher, Schellenberger, Schwaiger, und noch weitere unbekannte.
4. Unsicherheit, ob nicht doch irgendwann Kosten für Externen Zugriff anfallen.

Was ich mir anschaffen wollte, hätte mich gekostet, je nach Hersteller und falls es alles von einem gibt: 2800 Euro bis 4300 Euro. 1000 bis 1500 hätte ich mir irgendwo noch gefallen lassen können. Aber für ein Heizköperthermostat: 120 Euro, was schon alleine nur eine Bluetooth-Version gerade mal 20 Euro kostet.

Trotzdem, vielen Dank Euch allen für Eure Vorschläge und Infos.

Gruß
New_SH2015

golom

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 32
    • Profil anzeigen
Re: Entscheidung für ein S H System .....
« Antwort #4 am: 18.12.15 um 18 Uhr »
Hi New_SH2015,

ich kann Deine Entscheidung durchaus nachvollziehen – es gibt in der Tat einige gute Gründe, (momentan) noch kein Smart Home System zu kaufen, insbesondere mit Blick auf die Kosten und den Wildwuchs der verschiedenen Smart Home Standards.

Im Bekanntenkreis setzen deshalb viele Leute auf "kleinere" Smart Home Lösungen und setzen die Beleuchtung zum Beispiel mit Philips Hue um und die Heizungssteuerung mit Tado. Dann kann zwar das Beleuchtungssystem nicht mit der Heizungssteuerung sprechen (keine einheitliche Plattform), die Frage ist aber, ob das überhaupt zwingend notwendig ist  ;)

Viele Grüße

Golom

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 418
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: Entscheidung für ein S H System .....
« Antwort #5 am: 18.12.15 um 20 Uhr »
Hi,

verstehen kann ich es auch....allerdings kann man bei er aktuellen Lage noch ca 3-4 Jahre warten......das halt immer so mit neuem Stuff :-)

Gruß Helle

skorpipower

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: Entscheidung für ein S H System .....
« Antwort #6 am: 22.12.15 um 07 Uhr »
Moin,
ich bin gerade dabei mich mit der Anlage von Homewizard vertraut zu machen.
Sie erfüllt fast alle meine anforderungen, wird weiter ausgebaut, und die Kosten sind im Vergleich zu anderen noch im unteren Bereich.

CBaumi02

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
    • Sicherheitzuhause24.de
Re: Entscheidung für ein S H System .....
« Antwort #7 am: 22.12.15 um 08 Uhr »
Also ich benutze die HomeMatic und bin damit doch sehr zufrieden, da man da alles in einem hat, was man so braucht und die Aktoren und Sensoren halten sich bei den Preisen eigentlich auch zurück.
Bin zwar auch noch in der Lernphase was SmartHome anbegeht aber ich denke mit dem System kann man doch einiges machen.
Ich hatte zuvor das Max Heizungssteuerungssystem vom EQ3, das ist auch nicht schlecht aber halt nur für die Heizung und somit nicht auf andere Sachen, wie Licht, Rolladen oder Haustüre erweiterbar darum jetzt das HomeMatic System

koho

  • Gast
Re: Entscheidung für ein S H System .....
« Antwort #8 am: 22.12.15 um 20 Uhr »
Ich werde auch warten... und zwar auf SmartThings, das System von Samsung welches angeblich 2016 auch nach DE kommen soll.

Von der Heizungs- u. Rollladensteuerung mal abgesehen kenne ich bis auf "Fibaro" kein System welches auch nur ansatzweise stylische Komponenten im Angebot hat.
Die Bewegungsmelder z.B.  :-\ mit denen brauche ich daheim gar nicht erst ankommen, die sehen wie 3,- Baumarkt-Zeugs aus oder die Wasser- u. Rauchmelder, die genehmigt die Frau nie und nimmer.
Fibaro hat, in meinen Augen, richtig schicke und wohnzimmertaugliche Geräte... und da werden bereits heute schon einige (Motion Sensor, etc.) von SmartThings unterstützt.
Wenn das dann noch Geofencing unterstützt - dann ist das mein System!  :D

CBaumi02

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 106
    • Profil anzeigen
    • Sicherheitzuhause24.de
Re: Entscheidung für ein S H System .....
« Antwort #9 am: 22.12.15 um 20 Uhr »
also normalerweise bin ich wirklich ein Samsung Fan aber das SmartThings würde mir nicht zusagen. Und was das Fibaro anbegeht, habe ich mir mal z.B.: gerade den Funkwandschalter angeschaut, was mir da jetzt z.B.: nicht zusagen würde, das es dafür keine Adapter gibt für die herkömmlichen Lichtschalter die in fast jeder Wohnung oder Haus verbaut werden. Somit ist man gezwungen die Abdeckung für den Schalter von denen zu nehmen und kann sich das Design was einem selber zusagen würde, nicht selber aussuchen. Das ist das, was mir bei den Homematic Lichtschalter so gut gefällt, ich kann mir von verschiedenen Marken das Design für die Abdeckungen selber aussuchen, welches mir am besten gefällt. Bei den Heizthermostaten von Fibaro, finde ich es nicht so toll, das ich mich bücken müsste um die Temperatur vom Thermostat abzulesen, aber das Design des Thermostates ist schöner von Fibaro das muss ich zugeben

koho

  • Gast
Re: Entscheidung für ein S H System .....
« Antwort #10 am: 23.12.15 um 15 Uhr »
SmartThings (Z-Wave) unterstützt dermaßen viele Komponenten, daß ich da schon welche finden werde, da mache ich mir kaum Sorgen... Zumal unterschiedliche Schalter etc. meiner Meinung nach weniger auffallen als die Bewegungsmelder mitten im Flur, ein floodsensor im Bad/Küche und die Innenkameras... Die meisten gehen gar nicht! Fibaro unterstützt die Netatmo Welcome und die Whitings (heißt glaube ich so) und die kann man sich als schickes Teil schon mal in den Flur oder Gang stellen.

Mediola ist mir auch aufgefallen, die haben ja auch etliche Komponenten im Programm bzw. werden unterstützt.
Hatte ich ursprünglich mal verworfen, rückt aber nun wieder in meinen Fokus :)