Du benötigst einen kostenlosen Account, um in diesem Forum mitzudiskutieren.
 Hier klicken, kostenlos registrieren und direkt mitmachen!

Autor Thema: 90qm-Wohnung "smart" machen  (Gelesen 615 mal)

EricL.

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
90qm-Wohnung "smart" machen
« am: 19.03.17 um 16 Uhr »
Hallo zusammen!
Das ist mein erster Beitrag in diesem Forum, daher möchte ich mich kurz vorstellen:

Mein Name ist Eric, 22 Jahre alt, Student einer Ingenieurs-bzw. Naturwissenschaft, und befinde mich aktuell in folgender Situation:

Ich darf mir eine kleine Wohnhaushälfte über zwei Stockwerke, die im Besitz der Familie ist, nach eigenen Wünschen (solange es der Studentengeldbeutel zulässt) einrichten. Ich würde mich selbst zwar als sehr technikaffin mit Grundkentnissen im Programmieren bezeichnen, jedoch nicht als Profi was Netzwerktechnik und SmartHome angeht.
Nachdem die Frage nach einer vernünftigen Netzwerkabdeckung des Altbaus (teilweise über 40cm dicke Wände) nun größtenteils geklärt ist - Lan-Kabel für weitere Access Points habe ich schon verlegt, habe ich mir nun meine Smarthome-Wunschliste geschrieben.

Mein zukünftiges System bzw. Kombination von Systemen sollte vor allem folgendes können:

- Steuerung sollte über HomeKit erfolgen, und damit auch über Siri.
- Ich hätte gerne steuerbare, teilweise vielleicht sogar dimmbare Lampen. Teils konventionelle Lampen, teils Halogen-Strahler in der Rigips-Decke
- Die Rolläden der Wohnung sollen ebenfalls über Homekit steuerbar sein. Strom ist bereits bis in die Rolladenkästen verlegt.
- Auch einige Steckdosen würde ich gerne "intelligent" schalten können. Gibt es hier Unterputz-Lösungen? An zu flachen Dosen soll es nicht scheitern, die meisten Dosen sind bereits sehr tief und wenn nicht, schrecke ich auch nicht vor weiteren Bohrungen zurück.
- Die Heizungen sollten ebenfalls smart werden.
- Alles andere ist optional. Daher nach Möglichkeit auch Systeme mit "breiter" Produktpalette.

Wenn das ganze dann aus möglichst wenigen Einzelsystemen, für die dann noch teure Steuerzentralen fällig werden, bestehen könnte, wäre ich natürlich dankbar. Wie gesagt, ich bin Student und das Geld sitzt nicht so super locker; trotzdem bin ich natürlich bereit Geld hierfür in die Hand zu nehmen.

Von Homebridge habe ich bereits gehört. Wenn das (nach euren Erfahrungen) auch ordentlich funktioniert, kann man natürlich auch sowas integrieren.

Also, was würdet ihr mir zusammenstellen/ empfehlen?

PS: Router und Access Points sind auch noch nicht angeschafft, gibt es da privilegierte für die o.g. Anwendung?

Ich hoffe, mir kann noch jemand helfen  ;D

Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag!

Eric



derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 409
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: 90qm-Wohnung "smart" machen
« Antwort #1 am: 19.03.17 um 17 Uhr »
Hi,

darf es zu Steuerung auch Alexa von Amazon sein?
Homekit....naja obwohl ich ein kleiner Apple Fanboy bin, halt ich davon nichts!

Gruß Helle

EricL.

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: 90qm-Wohnung "smart" machen
« Antwort #2 am: 19.03.17 um 19 Uhr »
Nach langem Überlegen: Lieber nicht.
Bin von meiner ganzen Hardware bisher beim Apfel, und (unterwegs) per "hey Siri" oder Doppelklick die smarthome-Geschichten zu steuern.
Auch AirPlay zB geht per Sprachbefehl reibungsloser.
Oder gibt es da etwas, was ich übersehe?


Also kurz: Wenn möglich, dann bitte HomeKit :)
Trotzdem danke für den Einwand, hat mich dazu gebracht, die beiden nochmal intensiv zu vergleichen.

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 409
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: 90qm-Wohnung "smart" machen
« Antwort #3 am: 20.03.17 um 10 Uhr »
Hi,

naja die Homkit Geräte selber funken mit Bluetooth......in meinen Augen keine gute Lösung.
Und ja, die Homebridge ist nicht so toll....daher kann ich dir da keine Empfehlung aussprechen.

Gruß Helle

Smarthomeforum

Re: 90qm-Wohnung "smart" machen
« Antwort #3 am: 20.03.17 um 10 Uhr »

EricL.

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: 90qm-Wohnung "smart" machen
« Antwort #4 am: 20.03.17 um 21 Uhr »
Okay, Danke für deine Einschätzung.
Gibt es hier sonst jemanden, der HomeKit im Einsatz hat und mir ein paar Empfehlungen dazu geben kann?

Lars_88

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: 90qm-Wohnung "smart" machen
« Antwort #5 am: 28.03.17 um 18 Uhr »
Also ich nutze auch viele Apple Geräte und spiele aktuell auch ein wenig im Kleinen rum mit Philips Hue, Elgato Eve Energy, Sonos und einem Echo DOT.

Was ich an Homekit mag? Ich hab per Smartphone einen zügigen Zugriff auf meine Steckdosen und Hue Lampen!

Nun hab ich mal mit Alexa gespielt, und Zuhause ohne das Smartphone steuern zu können per Alexa ist schon sehr nett. Mit Hue funktioniert das sehr gut, Sonos arbeitet auch an eine Kooperation aber mit den Homekit Steckdosen natürlich nicht.

Wie behalte ich also den Kompfor von Apple mit dem schnellen Zgriff und die Offenheit per Alexa und Co steuern zu können?
Mir ist leider noch nichts eingefallen und das Problem wirst du auch bekommen! Es nervt einfach total, dass jeder Hersteller sein eigenes Süppchen kocht und das Apple einfach so larm ist Siri und Homekit mal ordentlich auszubauen...

Ich bin genervt und aktuell ehr geneigt Apple in Sachen Hausautomatisierung links liegen zu lassen...

Gruß
Lars