Du benötigst einen kostenlosen Account, um in diesem Forum mitzudiskutieren.
 Hier klicken, kostenlos registrieren und direkt mitmachen!

Autor Thema: HUE klassisch per Taster  (Gelesen 2813 mal)

SaberRider

  • Gast
HUE klassisch per Taster
« am: 10.12.15 um 01 Uhr »
Hallo,

ich bin neu im Thema SmartHome / Philips HUE, habe mir eine Bridge V2 und ein Leuchtmittel zum Test zugelegt, möchte perspektivisch aber sämtliche Leuchtmittel im Haus austauschen um Lichtszenen, Geofencing usw. nutzen zu können.

Wir haben im Haus etwa 20 Taster, alle verlaufen per KNX Kabel in den Schaltschrank im Hauswirtschaftsraum. Dort werden dann, jedoch ohne KNX Technik, die Lampen per klassischer Relais geschaltet. Alle Lampen haben eine Direktverbindung zum Schaltschrank. Damals dachte ich, dass sei eine tolle Idee, falls man mal was mit KNX anfangen möchte.

Damit ich von meiner Regierung das GO für den Austausch der Leuchtmittel bekomme, müssen diese auch weiterhin über die bestehende Taster bedienbar sein. Und genau hier weiß ich nicht weiter. Das Internet habe ich zu dem Thema schon mehrfach durchforstet und hoffe, daß ihr vielleicht Ideen habt, wie ich das Lösen kann.

Bisherige Ideen
a) 20 Philips Schalter/Dimmer kaufen
--> kommt nicht in Frage, da diese letztendlich vom Design nicht zum Bestehenden passen. Steckdosen, Netzwerkdosen usw.

b) Energy Harvesting (schalten per kinetischer Energie) Der Philips Hue Tap basiert ja auf dieser Technologie.
Diverse Unternehmen sind an dem Thema dran (Cherry, EnOcean, ...)
--> I.d.R werden niedrigere Frequenzen als 2,4 GHz verwendet, also nicht kompatibel.
--> Eine kompatibles Tasterfeld für bestehende Wippen und Rahmen konnte ich noch nicht finden.

c) Ein (optisch normaler) Unterputz-Taster, der batteriebetrieben Light Link Signale sendet. Wenn die Energie aus b) zum Schalten ausreicht, dann wäre das meiner Meinung nach DIE Lösung.
--> Bisher habe ich ausschließlich Lasten-Unterputz-Taster gefunden, die zusätzlich per Funk genau ihre eine Lichtquelle schalten

Viele Grüße
Andreas

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 418
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: HUE klassisch per Taster
« Antwort #1 am: 10.12.15 um 09 Uhr »
Hi,

schau dir mal die Zipabox als Gateway an, die kann auch KNX.....damit könntest du es verknüpfen.

Gruß Helle

SaberRider

  • Gast
Re: HUE klassisch per Taster
« Antwort #2 am: 10.12.15 um 09 Uhr »
Moin moin,
ich habe gerade mal versucht mir einen Überblick über die Zipabox zu verschaffen. Von der technischen Seite her, also der Modularität, finde ich den Ansatz super.
Was mir jedoch noch nicht ganz klar ist, wie das mit der Verkabelung funktionieren soll. KNX Hardware habe ich in dem Sinne ja nicht. Die Taster verwenden lediglich zwei Adern des Kabels. War damals (vor 10 Jahren) halt so eine Idee, um flexibel zu sein. Das jetzt vieles/alles über Funk läuft, war für mich nicht abzusehen.

Ein bisschen abschreckend finde ich die Diskussionen in Foren bezüglich der Kompatibilität der Zipabox und HUE und der Lizenzgebühren. Naja und eine Zentrale (Zipabox) zu benötigen, um eine Zentrale (HUE Bridge) zu steuern, fühlt sich auch komisch an.

Gruß
Andreas

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 418
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: HUE klassisch per Taster
« Antwort #3 am: 10.12.15 um 11 Uhr »
Hi,

mit der HUE habe ich leider keine Erfahrung, deshalb kann ich nicht sagen ob das machbar ist, aber so wie es das Prinzip verstanden habe, wirst du mit der HUE Bridge nur Lampen steuern können, deshalb das andere Gateway davor.

Andere Möglichkeit wäre mit einem Z-Wave Gateway keine HUE Lampen zu steuern sondern Z-Wave Lampen.

Wenn du bei dir KNX hast, gibt es da keinen Busanschluss wie diesen hier?
https://control-your-home.de/zipato-knx-modul

Lizenzgebühren fallen zur Zeit nicht an, das passiert erst wenn Offiziell die Version 1.0 draussen ist.
Aber ich habe auch schon gehört das die Steuerung von den HUE Lampen über die Zipabox noch sehr träge funktioniert.

Gruß Helle