Du benötigst einen kostenlosen Account, um in diesem Forum mitzudiskutieren.
 Hier klicken, kostenlos registrieren und direkt mitmachen!

Autor Thema: Wer hat Erfahrungen mit Tado?  (Gelesen 9065 mal)

MacGyver

  • Gast
Wer hat Erfahrungen mit Tado?
« am: 25.10.14 um 21 Uhr »
Guten Abend,

ich bin kürzlich auf Tado aufmerksam geworden - hört sich ziemlich interessant an meiner Meinung nach. Gut finde ich daran vor allem, dass man das System offenbar nicht großartig einstellen kann, da es zum Beispiel selber lernt wann man zu Hause ist und wann nicht. Hat jemand von Euch das System schon im Einsatz? Falls ja, wie zufrieden seid Ihr damit? Welche Vor- und Nachteile hat Tado Eurer Meinung nach? Vielleicht könnt Ihr einen kurzen Erfahrungsbericht posten? Das wäre klasse.


Viele Grüße

MacGyver

Clemens

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 33
    • Profil anzeigen
Re: Wer hat Erfahrungen mit Tado?
« Antwort #1 am: 25.10.14 um 22 Uhr »
Hi,

finde Tado auch spannend, scheint ein vielversprechendes Produkt zu sein! Kennst Du schon diese Testberichte über Tado?


sebby

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Wer hat Erfahrungen mit Tado?
« Antwort #2 am: 29.12.14 um 14 Uhr »
Ich nutze Tado seit ein paar Monaten und bin echt zufrieden - das funktioniert.
Komisch ist nur, dass manchmal laut Tado-App die Heizung heizen müsste, obwohl die Heizung gerade nicht heizt. Woran das liegt, habe ich noch nicht herausgefunden. Trotzdem passt aber die eingestellte Temperatur und diese Abwesenheits-Erkennung funktioniert auch prima!
Wichtig ist, dass man sich gut überlegt, welchen Raum man als Referenzraum auswählt!

Guido

  • Gast
Re: Wer hat Erfahrungen mit Tado?
« Antwort #3 am: 12.01.15 um 18 Uhr »
Hallo,

Ich hatte TADO 3 Monate im Einsatz und es was der totalle MÜLL.
Keine Ahnung wo die Ihre guten Bewertungen her haben aber ich sage nur Finger weg. :'(
Alles was TADO macht ist die Heizung ausschalten wenn keiner zu Hause ist.

Das macht auch meine Steuerung ( Viessmann )

Am Anfang war alles super aber dann ging es los.

Hom Temperatur wurde nie erreicht.
Dann waren ständig die Batterien leer - ca alle zwei Wochen
Ständig musste ich anrufen das was nicht ging und immer nur Ausreden von den Support Mitarbeitern.
Zum Schluss musste ich einen Techniker kommen lassen (von Viessmann)um alles wieder zu richten.

Und dann die Aussage von TADO wir sind nicht Schuld wir haben nichts gemacht :-\

Aber der Techniker sagte das die Software komplett verstellt und nicht zur Heizung gepasst hat.  ( Kosten 186€ :'( )

So das war meine Erfahrung. :'( :'( :'( :'( :'( :'( :'(

Ich sage nur FINGER WEG

MichaelG

  • Gast
Re: Wer hat Erfahrungen mit Tado?
« Antwort #4 am: 20.01.15 um 11 Uhr »
Hi,

ja, zugegeben, ich habe mich jetzt nur wegen diesem Thread hier registriert ;) Aber ich habe erst kürzlich einen wirklich ellenlangen Erfahrungsbericht mit diversen Kritikpunkten über tado in meinem Blog geschrieben und würde diesen hier gerne mal verlinken, da ich denke, er könnte ganz interessant sein. Der tado Support ist sogar teilweise auf einige meiner Punkte eingegangen, getan hat sich dennoch bis heute nichts.

Gleich vorab: Ich bin auch nicht wirklich komplett zufrieden mit dem System, aber aus verschiedenen Gründen scheint es mir im Moment das Beste, was ich aus meiner uralten Gastherme mit defekter Steuerung eben herausholen kann. Ich arrangiere mich also zur Zeit damit, auch wenn einiges wirklich nervt.

http://www.kleingebloggt.de/2014/12/tado-test-und-erfahrungsbericht-die-intelligente-heizungssteuerung-die-mich-nerven-kostet-smart-home-teil-1/


Gruß Michael
« Letzte Änderung: 20.01.15 um 12 Uhr von MichaelG »

Guido

  • Gast
Re: Wer hat Erfahrungen mit Tado?
« Antwort #5 am: 20.01.15 um 18 Uhr »
Hallo Leute,

Hier noch mal meine Erfahrung mit TADO.
So wie ich schon beschrieben habe hatte ich 3 Monate lang TADO im Einsatz.
Ich kann nur sagen der, der eine moderne Heizung hat braucht TADO nicht wirklich.
Tado macht eigentlich nicht viel außer Heizung runterfahren wenn keiner zu Hause ist und wieder aufheizen wenn man nach Hause kommt. Aber das klappt auch nicht richtig. Weil in 10 Minuten schafft das keine Heizung von 18 Grad auf 20 Grad aufzuheizen.
Nun zu der Steuerung. Ich konnte zB. nicht mein Warm Wasser darüber steuern,auch die Raumtemperatur oder Aussentemperatur konnte man auch nicht sehen auch in der App nicht.
Dann der Wetterbericht hat nie gestimmt. Die Raumtemperatur wurde auch nie erreicht selbst bei dauerheizen nicht.
Auf nachfragen bei TADO kam nur die Antwort das ich meine Heizung richtig einstellen sollte.
Und wie schon gesagt am Ende wurden die Pumpen nicht mehr richtig angesteuert es lief nur noch die Pumpe für Warm Wasser.
Als ich dann anrief um das Problem zu melden sagten die Mitarbeiter sie kümmern sich sofort darum. Dann Stunden keine Antwort und es wurde immer kälter.
Dann kam der Techniker und baute meine alte Steuerung wieder an und alles ging Gott sei Dank wieder.

So das war es erstmal von mir.

Gruß Guido     

Tim

  • Gast
Re: Wer hat Erfahrungen mit Tado?
« Antwort #6 am: 25.01.15 um 11 Uhr »
Hi MichaelG,


Gleich vorab: Ich bin auch nicht wirklich komplett zufrieden mit dem System, aber aus verschiedenen Gründen scheint es mir im Moment das Beste, was ich aus meiner uralten Gastherme mit defekter Steuerung eben herausholen kann. Ich arrangiere mich also zur Zeit damit, auch wenn einiges wirklich nervt.

http://www.kleingebloggt.de/2014/12/tado-test-und-erfahrungsbericht-die-intelligente-heizungssteuerung-die-mich-nerven-kostet-smart-home-teil-1/


vielen Dank für den ausführlichen Erfahrungsbericht über Tado, das ist wirklich interessant! Ich habe auch den Eindruck, dass es im Moment die beste Lösung für die "intelligente" Heizungssteuerung gibt - letztendlich gibt es in Deutschland ja auch kaum Tado Alternativen.

Viele Grüße

Tim

FlyingPengu

  • Gast
Re: Wer hat Erfahrungen mit Tado?
« Antwort #7 am: 6.06.15 um 16 Uhr »
Meine Erfahrung mit Tado, welches ich seit September 2014 im Einsatz habe, ist sehr durchwachsen. Die Idee dahinter halte ich für sehr gut, leider bildet es nach meiner Meinung leider aber nur den Idealfall ab.
Als Referenzraum habe ich als erstes das Wohn-/Esszimmer ausgewählt. Das hat zur folge, dass wenn ich z.B. den Kaminofen im Winter nutze, die gesamte Messung hinfällig ist und die Steuerung dafür sorgt, dass alle anderen Räume kalt werden. Außerdem ist durch die eingestellten 21,5°C das Badezimmer nie richtig warm geworden, da man hier eher etwas mehr Temperatur fährt.
Aus dieser Erfahrung habe ich dann den Temperatur-Sensor in das Kinderzimmer verfrachtet. Dadurch wurden die anderen Räume nicht mehr kalt, wenn der Kaminofen an war. Leider blieb auch hier das Badezimmer weiterhin kalt. Also habe ich den Sensor ins Badezimmer verfrachtet und weil dort nicht so viel Sonne hinkommt, musste ich den Sensor dauerhaft mit Strom versorgen.
Leider hat aber diese Konstellation zur folge, dass z.B. nach dem Duschen erst die Heizung ausgeschaltet wird, da es warm wird und wenn man lüftet die Heizung auf Volllast läuft.
Abhilfe schafft da nach meiner Meinung eigentlich nur die Möglichkeit mehrere Temperatur-Sensoren zu nutzen und vielleicht die Option für Kaminöfen einen Sensor aus der Messung temporär zu deaktivieren oder eine intelligente Erkennung.

Außerdem habe ich immer wieder Probleme mit der Funkverbindung zwischen Gateway und Zentrale, obwohl bautechnisch sich nichts verändert hat und die Distanz nicht besonders groß ist. Mit dem Problem bin ich aber wohl nicht alleine.

Da mein Warmwasser auch über die Heizung läuft, wollte ich gerne auch das über Tado steuern lassen, leider geht das mit meiner Buderus-Heizung nicht. Mein Idee, eine Zirkulationspumpe für Warmwasser über Tado steuern zu lassen (Funksteckdose) wurde zwar von Tado aufgenommen, aber ich zweifel an der Umsetzung. Ich bin der Meinung, dass gerade hier auch noch einiges an Einspar-Potential vorhanden ist. Solange keiner zu Hause ist, muss die Pumpe auch nicht laufen.

Die App hat gerade am Anfang hin wieder doch zu Problemen geführt, keine Erkennung des Standortes oder Abstürze. Der Temperaturverlauf der App als auch im Web-Frontend ist ein Witz. Niemals schafft es ein Heizungssystem den Referenzraum auf das Zehntel Grad genau die Temperatur zu steuern und zu halten. Das suggeriert ab Tado. Ein Kontrollmessung mit einem Raumthermometer hat dies auch bestätigt. Auch Sprünge am Tageswechsel konnte Tado mir nicht erklären, außer mit Änderung der Skala, was aber nicht Stimmt.
Die Anzeige von Sonneneinstrahlung habe ich noch nicht verstanden, die Sonne steht hoch am Himmel, meine Photovoltaik-Anlage produziert Strom ohne Ende und Tado erkennt keine Sonneneinstrahlung?

Eine Einsparung ist natürlich schwer zu Messen, da die Außentemperatur doch teilweise sehr unterschiedlich sind. Ich Gegensatz zum Vorjahr habe ich Gas eingespart, aber ich habe auch schon mal weniger Gas verbraucht. Hier ist dann natürlich noch die Abhängigkeit zum Kaminofen gegeben, wird er viel oder wenig benutzt.

Meine Kollegen mussten das ein oder andere mal hören, wie ich über das System geflucht habe. Da ich Tado gemietet habe, werde ich es nach der Laufzeit wieder zurückschicken. Ich habe mir das RWE Smarthome angeschaut, welches mich aber auch nicht ganz überzeugen konnte. Vermutlich werde ich auf Qivicon (Telekom) umsteigen.