Smarthomeforum

Rund ums Smarthome => Heizung und Klima => Thema gestartet von: cosmicadventure am 22.08.16 um 12 Uhr

Titel: Smarte Heizungssteuerung im eigenen Haus / Was passt? Was macht Sinn?
Beitrag von: cosmicadventure am 22.08.16 um 12 Uhr
Hallo Member,

ich habe vor kurzem ein Häuschen gekauft. Im Haus sitzt eine zentrale Gasheizung die sämtliche Räume über Fußbodenheizungen erwärmt. Jeder Raum hat ein eigenes Raumthermostat welches die Ventile für die Fußbodenheizungen bedient.

Ich würde jetzt gerne eine smarte Heizungssteuerung installieren. Im Auge hatte ich bisher Netatmo oder Tado. Ich stoße allerdings immer wieder auf wiedersprüchliche Informationen ob die Systeme so wirklich Sinn bei mir machen. Das ganze ist für mich sehr verwirrend.

Beispiel Netatmo:
Hier ist wohl bei jedem Raumthermostat ein Relay für die Zentralheizung dabei. Wenn ich das richtig verstehe brauche ich doch aber nur ein Relay für den Anschluss an meiner Zentralheizung? Machen die Netatmo Thermostate in meinem Haus also überhaupt Sinn wenn die Thermostate der anderen Räume kein Zugriff auf ein eigenes Relay haben? Können die anderen Raumthermostate alle mit dem einen Relay an der Zentralheizung kommunizieren?

Was ich eigentlich suche:
Ich suche ein System mit mehreren smarten Thermostaten für die Einzelnen Räume, welche die vorhandenen Raumthermostate der Fußbodenheizung ersetzten sollen (4 Draht Anschluss). Alle Thermostate sollten sich mit einem Modul der Zentralheizung (welches die Heizung ein oder ausschaltet) verständigen können. Wenn eins der Thermostate heizen will, sollte das Modul an der Zentralheizung den Brenner starten und bei erreichter Temperatur wieder ausschalten.
Gibt es für diese Anforderung ein Produkt was passt? Ach ja, außerdem sollte das ganze Apple HomeKit kompatibel sein.

Vielleicht könnt Ihr mir ein wenig Klarheit verschaffen.

Gruß Oli
Titel: Re: Smarte Heizungssteuerung im eigenen Haus / Was passt? Was macht Sinn?
Beitrag von: derHelle am 24.08.16 um 10 Uhr
Hi,

also ohne HomeKit wirst du schon nichts finden. HomeKit taugt eh nichts, und das sage ich als Besetzter div. Apple Geräte.

Tado schliesst du direkt an deine Heizung an, und die fängt dann an das ganze zu "manipulieren" :-)

Wenn du bock auf basteln hast, und viel Zeit hast, könnte man so etwas bauen....aber ich glaube das lohnt sich nicht.

Stell die Heizkurve gut ein, und fertig. Eine FBH braucht eh mehrere Stunden um warm zu werden...

Gruß Helle
Titel: Re: Smarte Heizungssteuerung im eigenen Haus / Was passt? Was macht Sinn?
Beitrag von: olaf-k am 24.08.16 um 11 Uhr
Hi Cosmicadventure,

Tado ist meiner Meinung nach aktuell die beste Lösung für die Heizungssteuerung - insbesondere, weil das System vollständig automatisch arbeitet (bei Abwesenheit der Bewohner wird Temperatur gesenkt) und Du Dich nicht wie bei einigen anderen Systemen mit irgendwelchen Scripten rumschlagen musst. D.h. das System ist meiner Meinung nach wirklich smart und nicht so eine Bastelarbeit.

Tado wird außerdem in Kürze Apple HomeKit unterstützen, siehe https://support.tado.com/hc/de/articles/206562633-Sind-meine-tado-Produkte-mit-Apple-HomeKit-kompatibel-

Das System erkennt übrigens auch, wie lange Deine Heizung zum aufwärmen braucht und passt die Steuerung automatisch an (auch in Abhängigkeit der Außentemperatur etc.).

Viele Grüße

Olaf