Du benötigst einen kostenlosen Account, um in diesem Forum mitzudiskutieren.
 Hier klicken, kostenlos registrieren und direkt mitmachen!

Autor Thema: Netatmo Wetterstation: Mein Erfahrungsbericht  (Gelesen 4079 mal)

struppi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Netatmo Wetterstation: Mein Erfahrungsbericht
« am: 14.11.15 um 20 Uhr »
Moin Leute,

ich habe mir vor einiger Zeit die Netatmo Wetterstation gekauft und dachte mir, dass für Euch vielleicht ein kurzer Erfahrungsbericht interessant ist.

Grundsätzlich muss ich sagen, dass ich mit dem Kauf sehr zufrieden bin. Man bekommt mit dem Paket einen Innen- und einen Außensensor. Die Hardware ist solide verarbeitet und meiner Meinung nach ansprechend gestaltet. Erinnert ein wenig an Apple Produkte - schön schlicht und elegant  ;)



Der Innensensor stellt nach einer kurzen Einrichtung (ist innerhalb von wenigen Minuten erledigt) die Verbindung mit dem WLAN her und empfängt die Daten des Außensensors. Anschließend lassen sich die Messwerte jederzeit in der App ablesen.

Die Netatmo Wetterstation misst grundsätzlich folgende Werte:

  • TemperaturL
  • Luftfeuchtigkeit
  • Luftdruck
  • CO2-Gehalt
  • Geräuschpegel
Ich habe noch ein "klassische Funkwetterstation" im Einsatz (Funk-Wetterstation WS-9130-IT), die überwiegend die gleichen Messwerte wie die Netatmo Wetterstation anzeigt. Ab und zu kommt es zu minimalen Abweichungen, die aber nicht weiter ins Gewicht fallen (kann auch nicht sagen, ob diese minimalen Schwankungen auf die Netatmo Wetterstation oder die klassische Funkwetterstation zurückzuführen sind).

Wichtig zu wissen: Die Messwerte können nicht direkt an den Sensoren, sondern "nur" mit der Netatmo App (erhältlich für iOS, Android und Windows Phone) abgelesen werden. Die App warnt auf Wunsch auch mit einer Pushnachricht, sobald ein bestimmtes Ereignis eintritt (wenn zum Beispiel eine bestimmte Temperatur über- oder unterschritten wird). Somit kann man den Innenraumsensor der Netatmo Wetterstation auch wunderbar nutzen, um zum Beispiel die Temperatur im Kinderzimmer im Auge zu behalten. Praktisch dürfte Netatmo aber zum Beispiel auch für diejenigen sein, die exotische Tiere halten und darauf achten müssen, dass in einem Raum durchgehend eine bestimmte Temperatur ist.

Die App (ich nutze die iOS Version) wurde kürzlich überarbeitet und sieht jetzt wirklich schick und modern aus, sowohl auf dem iPhone als auch auf dem iPad. Sämtliche Messwerte werden in der App gut sichtbar dargestellt.

Gut gefällt mir die Möglichkeit, die Netatmo Wetterstation an den Dienst IFTTT.com "anzubinden". So kann man die Station mit vielen weiteren Diensten, zum Beispiel Twitter oder auch weiteren Smarthome Produkten wie Belkin Wemo, verknüpfen. Ich habe zum Beispiel für meine Wetterstation gleich mal einen Twitter Account eingerichtet. Braucht man nicht unbedingt, ist aber ganz witzig eine twitternde Wetterstation zu haben  ;) Dank der IFTTT Integration kann man sich bei Bedarf sämtliche Messwerte auch in eine Excel Tabelle in Google Drive schreiben lassen, um zum Beispiel Temperaturentwicklungen über einen längeren Zeitraum im Auge zu behalten.

Optional kann man seine Station um weitere Innenraumsensoren, den Netatmo Regenmesser und den Netatmo Windmesser erweitern, wobei der Windmesser im Moment bei Amazon eine recht lange Lieferzeit hat.

Günstig ist der Spaß allerdings nicht: Die Wetterstation kostet im Moment rund 145 Euro. Dennoch kann ich die Station empfehlen, meiner Meinung nach lohnt sich die Anschaffung – zumindest dann, wenn man sich für das Wetter interessiert oder aber zum Beispiel die Temperatur eines Raumes überwachen möchte / muss. Wie Ihr seht fällt mein Erfahrungsbericht über die Netatmo Wetterstation trotz des hohen Preises sehr positiv aus. Ich habe die Station allerdings erst einige Wochen im Einsatz. Sollten im Betrieb künftig Probleme auftreten, werde ich diesen Erfahrungsbericht entsprechend aktualisieren, beziehungsweise ergänzen.

Viele Grüße
Struppi
« Letzte Änderung: 14.11.15 um 20 Uhr von struppi »

anwender

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 56
    • Profil anzeigen
Re: Netatmo Wetterstation: Mein Erfahrungsbericht
« Antwort #1 am: 21.11.15 um 15 Uhr »
Hi Struppi,

vielen Dank für den ausführlichen Erfahrungsbericht über die Netatmo Wetterstation!

Danke!
Viele Grüße

Anwender

hausautomatisierer

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 16
    • Profil anzeigen
Re: Netatmo Wetterstation: Mein Erfahrungsbericht
« Antwort #2 am: 24.11.15 um 23 Uhr »
Hi,

auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deinen Erfahrungsbericht über die Netatmo Wetterstation.
Direkt eine Frage dazu: Muss man das Modul für den Außenbereich eigentlich irgendwo geschützt aufstellen oder ist das Ding wasserdicht?

Viele Grüße

Hausautomatisierer

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: Netatmo Wetterstation: Mein Erfahrungsbericht
« Antwort #3 am: 25.11.15 um 08 Uhr »
Hi,

gibt es nicht eine API über die die Werte ausgelesen werden können?

Gruß Helle

Smarthomeforum

Re: Netatmo Wetterstation: Mein Erfahrungsbericht
« Antwort #3 am: 25.11.15 um 08 Uhr »

martin

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Netatmo Wetterstation: Mein Erfahrungsbericht
« Antwort #4 am: 6.12.15 um 11 Uhr »
Hallo,

ja, es gibt eine API:
https://dev.netatmo.com/doc/intro

Viele Grüße
Martin / housecontrollers.de



martin

  • Administrator
  • Newbie
  • *****
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re: Netatmo Wetterstation: Mein Erfahrungsbericht
« Antwort #5 am: 6.12.15 um 11 Uhr »
Hi,
soweit uns bekannt ist, ist das Außenmodul nicht wasserdicht, sollte also an einem geschützten Ort angebracht werden (z.B. unter einem Carport-Dach o.ä.)

Grüße
Martin / housecontrollers.de


Hi,

auch von mir ein herzliches Dankeschön für Deinen Erfahrungsbericht über die Netatmo Wetterstation.
Direkt eine Frage dazu: Muss man das Modul für den Außenbereich eigentlich irgendwo geschützt aufstellen oder ist das Ding wasserdicht?

Viele Grüße

Hausautomatisierer

Lahmi

  • Gast
Re: Netatmo Wetterstation: Mein Erfahrungsbericht
« Antwort #6 am: 14.12.15 um 17 Uhr »
Vielen Dank auch von mir als Neuling für den ausführlichen Bericht :)
Hab im Moment €200 auf der hohen Kante und bin am überlegen. Hat wer von euch die Wetterstation schon ausprobiert?

Gruß Lahmi

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 385
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: Netatmo Wetterstation: Mein Erfahrungsbericht
« Antwort #7 am: 14.12.15 um 18 Uhr »
Hi,

ich habe sie im Einsatz, aber eigentlich nur um ein Script für die Zipabox Integration zu schreiben...muss aber sagen das die Wetterstation nicht schlecht zu sein scheint, auch die Seite von Netatmo.
Eine API gibt es aus.....gut durchdacht.

Allerdings würde ich keine 200 Euro ausgeben.
Am Black Friday gab es die Station für 114€.
Und auch letzte Woche gab es bei Cyberport wieder so einen Deal....also Augen auf ;-)

Gruß Helle