Du benötigst einen kostenlosen Account, um in diesem Forum mitzudiskutieren.
 Hier klicken, kostenlos registrieren und direkt mitmachen!

Autor Thema: Gute Steuerung für einzelne Heizkörper gesucht  (Gelesen 4065 mal)

oliverds

  • Gast
Hallo zusammen,

bei uns hat sich Nachwuchs angekündigt, wir wollen daher jetzt die Wohnung etwas komfortabeler gestalten und sind unter anderem auf der Suche nach einer Smart-Home Lösung für unsere Heizkörper.

Zu den Randbedingungen:

Das Haus ist Eigentum, allerdings in drei Wohnungen unterteilt mit Zentralheizung von Buderus, der Kessel arbeitet wie üblich mit einem Aussenfühler und einem Timer.

Wir haben in der Wohnung noch uhralte Danfoss-Thermostate und hätten gerne eine Steuerung, mit der die Temperatur aufs Grad gehalten wird.

Wir wollen 5-7 Zimmer damit steuern. Ein Fragezeichen habe ich erstmal bei Schlaf-und Badezimmer gemacht. Das Schlafzimmer lüftet sowieso überwiegend durch und im Regelfall reicht es uns, wenn wir am späten Mittag das Fenster schließen - den Rest erledigt die abstrahlende Wärme der umliegenden Räume eigentlich recht gut (klar, es gibt Ausnahmetage).

Ebenso stellt sich mir die Frage der Notwendigkeit beim Bad aufgrund der unterschiedlichen Zeiten für die Lüftung.

Hinzu kommt, dass wir gerne eine zentrale Steuerung hätten. Einer der Räume befindet sich von der Wohnung losgelöst eine Etage weiter oben. Das ist mein Büro, was ich nicht unbedingt jeden Abend nach der Arbeit noch nutze, das würde ich gerne bei Bedarf über die Steuerung oder im Idealfall auf dem Heimweg per Handy schalten können.

Was könnt Ihr mir empfehlen? Tado habe ich viel gutes, aber auch schlechtes drüber gehört, ebenso ist dort ja die Steuerung für einzelne Heizkörper noch nicht gegeben.

Schiele momentan wegen der Cashback-Aktion ein wenig auf die RWE-Smart Home Produkte. Reicht dort die normale Basis auch für die Handysteuerung aus? Einzig der Preis von Knapp 500,- € schreckt etwas zurück, Cashback sei dank bekommt man ja aber auch 100,- € wieder zurück.

Gibt es ansonsten Alternativen?

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: Gute Steuerung für einzelne Heizkörper gesucht
« Antwort #1 am: 23.10.15 um 21 Uhr »
Hi oliverds,

Tado etc wird du denke ich mal nicht nutzen können, da ja mehrere Wohnungen im Spiel sind....
Wenn du nur die Heizung steuern willst gibt es da was von MAX!

Für eine Heizung reicht es, aber für mehr nicht.

Wenn du vor haben solltest, nachher noch mehr zu Automatisieren (Alarm, Jalousien, Licht etc) würde ich auf Z-Wave setzten, aber das ist dann wohl ehr noch teuerer....

Gruß Helle

simon

  • Gast
Re: Gute Steuerung für einzelne Heizkörper gesucht
« Antwort #2 am: 24.10.15 um 13 Uhr »
Hi,

ja, die Frage ist, ob Du irgendwann das Smarthome System erweitern möchtest oder ob es bei der reinen Heizungssteuerung bleiben soll. Wenn letzteres der Fall ist, könntest Du - falls Du auf eine App-Steuerung verzichten kannst - auch zu relativ günstigen zeitgesteuerten elektronischen Thermostaten greifen. Ich hatte eine Zeit lang das Honeywell HR25-Energy und das hat gut funktioniert. Damist ist dann halt nur eine reine Zeitsteuerung möglich, ohne Smartphone-Anbindung / App.

Hier findest Du eine Übersicht mit elektronischen Heizkörperthermostaten.

Zu RWE SmartHome: Hm. Deren App wird irgendwie seit Jahren nicht weiterentwickelt, ich würde im Moment eher nicht mehr auf das System setzen. Dann eher Homematic oder vielleicht Qivicon.

Viele Grüße

Simon

oliverds

  • Gast
Re: Gute Steuerung für einzelne Heizkörper gesucht
« Antwort #3 am: 27.10.15 um 14 Uhr »
Erstmal vielen Dank für eure Antworten.

Also vorerst geht es rein um die Steuerung der einzelnen Heizkörper und es geht nur um unsere Wohnung, die Mieter haben als smarte Lösung weiterhin die linke oder rechte Hand zu gebrauchen.

Eine Erweiterung auf weitere Felder wie Beleuchtung oder Steckdosen ist zumindest mittelfristig durchaus interessant.

Wie sich mittlerweile herausgestellt hat, lehnt die Regierung eine Steuerung über App massiv für sich ab, sprich es wird eine normale Zentrale benötigt - also sehe ich mich da doch irgendwie schon recht nahe an der RWE Lösung oder täusche ich mich?

Was für mich halt ein absolutes muss ist: Die Steurung via Handy muss auch außerhalb des Heimnetzwerkes funktionieren. Sprich ich sitze auf Arbeit und kann absehen, dass ich später noch ins Büro muss und sage dann via Handy "Büro aufwärmen".

Irgendwie macht die Flut der einzelnen Systeme die Angelegenheit recht unübersichtlich für den Laien.


derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: Gute Steuerung für einzelne Heizkörper gesucht
« Antwort #4 am: 27.10.15 um 15 Uhr »
Hi,

RWE ist genau so SmartHome wie andere Lösungen, nur halt proprietär, sprich, stellt RWE das Produkte ein, kannst du alles wegschmeissen.
Beispiel: Zipabox als Zentrale und Danfoss Thermostate für die Heizung.

Die Heizkörper können einzel gesteuert werden, es kann aber auch ein Heizprogramm eingestellt werden.
Heizprogramm bedeutet: Heize Montag bis Freitag von 09:00 -17:00 auf 22° und von 17:00 - 22:00 auf 24°.
Trotzdem kann immer noch manuell am Heizkörper geregelt werden.
Zustätzlich gibt es dann noch die Bedienung über die App oder ein Wandthermostat.

Gruß Helle

oliverds

  • Gast
Re: Gute Steuerung für einzelne Heizkörper gesucht
« Antwort #5 am: 27.10.15 um 15 Uhr »
Danke, leider passt der Vorschlag aber nicht zu den Anforderungen. Für mich ist die Appsteuerung super, Frau lehnt dies aber komplett ab.

Preislich komm ich beim günstigsten Anbieter für die RWE Geschichte auf 350,- €, irgendwo in die Richtung soll es dann auch gehen. Es müssen 7 Heizkörper gesteuert werden inkl. Fernzugriff und Zentrale Steuereinheit wo Frau drehen und drücken kann ;). So ist es vielleicht klarer formuliert.

EDIT: inkl. der benötigten Adapter komme ich bei RWE auf 400,- €

Qivicon ist mir nun auch über den Weg gelaufen, da finde ich aber nur die Telekom als Anbieter, da natürlich in Verbindung mit einer monatlichen Grundgebühr?!
« Letzte Änderung: 27.10.15 um 16 Uhr von oliverds »

derHelle

  • Sr. Member
  • ****
  • Beiträge: 417
    • Profil anzeigen
    • Der Blog zur Box
Re: Gute Steuerung für einzelne Heizkörper gesucht
« Antwort #6 am: 27.10.15 um 19 Uhr »
Hallo,

app Steuerung kannst du machen, musst es aber nicht. Oder soll es erst gar nicht die Option geben per App zu steuern, da die bei RWE nämlich auch die Möglichkeit hast, die Thermostate per App zu steuern.

Ja Telekom hätte gerne eine monatliche Gebühr.

Gruß Helle

oliverds

  • Gast
Re: Gute Steuerung für einzelne Heizkörper gesucht
« Antwort #7 am: 28.10.15 um 08 Uhr »
Es soll grundsätzlich beides Möglich sein: eine "manuelle" Steuerung über eine zentrale Steuereinheit wie zum Beispiel bei RWE, aber auch von unterwegs der Zugriff per App.

Habe mich bezüglich RWE jetzt mal etwas weiter schlau gemacht, es scheinen ja weiter neue Partner in den Systemkreis aufgenommen zu werden, angeblich soll auch demnächst eine neue App kommen. Also scheint ein Ende noch nicht wirklich absehbar. Preislich kommt man auf ca. 350,- Euro für alles raus wenn man sich die günstigsten Anbieter raussucht. Eigentlich traurig, dass man selbst mit Cashback direkt bei RWE schlechter fährt als so.

hueboo

  • Gast
Re: Gute Steuerung für einzelne Heizkörper gesucht
« Antwort #8 am: 6.12.15 um 17 Uhr »
Hi oliverds,

kurze Frage: Hast Du Dich zwischenzeitlich für eine Lösung entschieden? Neben RWE SmartHome könnte auch noch das Qivicon System für Dich interessant sein.

Viele Grüße

Hueboo